webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Watzdorfer Landbier

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Watzdorfer Traditions- & Spezialitätenbrauerei GmbH / Bad Blankenburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.11.2021


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht getreidig


Geschmack:

spritzig, würzig, malzig, leichte Süße, etwas Getreide, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 06.10.2010: Ein Helles namens "Watzdorfer Landbier" steht vor mir. Abgefüllt in eine kleine 0,33l-Steinie-Flasche, hat es einen Alkoholgehalt von 4,9%vol. und ist die mildere Alternative zum hopfenbetonten Burg Pils aus gleichem Hause. Eingeschenkt entsteht eine Menge Schaum, darunter leuchtet es golden. Der Geruch macht auch gleich aufmerksam: eine schön malzig-kernige Note ist zu vernehmen. Aha! Der Geschmack ist dann auch vollkommen malzlastig. Ein toller, richtig kerniger Antrunk kann dieses thüringische Landbier bieten. Das Wasser ist butterweich, die Kohlensäure sehr lebhaft und schön spritzig. Man merkt halt, dass diese Brauerei das Braurecht seit 1411 inne hat. Das heißt, nächstes Jahr wird groß gefeiert. Dieser kernige Geschmack gefällt mir ausgesprochen gut. Dazu kommt der lebhafte Hopfen, der aber erst im hinteren Drittel aktiv wird. Der lange Abgang sorgen für weitere Pluspunkte. Alles in allem bekommt dieses Bad Blankenburger Helle neun Punkte. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 13.11.2021:
Ein Helles aus Thüringen ist mein nächstes Testbier. Das "Watzdorfer Landbier" hat 4,9vol.% Alkohol und macht im Glas eine gute Figur. Goldgelb glänzt es, der Schaum ist etwas zurückhaltender. Leicht getreidig riecht es. Der Beginn des Bieres ist ziemlich würzig für ein Helles. Ja, der Hopfen macht hier richtig Alarm. Aber hochwertig schmeckt es, die feine Bittere macht alles richtig. Auch jetzt kommt die leicht kernige Getreidenote hinzu, die dem Namen "Landbier" alle Ehre macht. Süffig ist es, leicht malzig und rund. Wer also mal ein würziges Helles trinken möchte, sollte hier mal zugreifen. Alles in allem ein gutes Bier! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-09-09

Das Watzdorfer Landbier mit dem Hangranatendeckel, steht goldgelb mit gemischtporiger Schaumkrone im Glas. Es riecht leicht malzig. Auch der Antrunk ist malzig, im Mittelteil erst süßlich und dann getreidig. Der Abgang ist angenehm mild und lang. Ein schönes, süffiges Zwischendurch-Bier. 7 Kronkorken


Peter aus HH
2011-05-08

Hallo, auf der Rückfahrt aus Franken überquerte ich den Thüringer Wald einmal nicht durch den Rennsteigtunnel, sondern östlich davon Richtung Jena! Gott sei Dank! Da ich auf einem Parkplatz den Grillschornstein qualmend entdeckte, wusste ich: hier gibt´s Bratwurst! Die war wie immer gut! Und das Bier dazu passte wie die berühmte Faust! Das darf sich Landbier nennen, weil es auch eines ist! Kernig, knackig, nicht zu hopfig und offensichtlich mit gutem Thüringer Wasser gebraut! Diese Wurst und das Bier lässt manche Sterneküche verblassen!
Gruß an Thüringen
Peter aus HH


Hans joachim Prenzel
2011-03-09

Trinke schon viele Jahre Watzdorfer burgpils. Auch vor der Wende als ihr noch Konsumbrauerei gewesen seit (vor allem auch in der Gaststätte zur Linde (leider weg). Jetzt bevorzugen wir das Landbier, es ist schön würzig und doch mild


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Pörz Gold

Watzdorfer Burg Bock

Watzdorfer Burg Export


Watzdorfer Schwarzer Kräuter Trank

Watzdorfer Burg Pils

Watzdorfer Schwarzbier


Watzdorfer 1411 Festpils

Watzdorfer Burg Pils

Watzdorfer Hell


Watzdorfer Schwarzbier





Impressum