webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Warpigs Reptilian Overlord

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Warpigs Brewpub / Kopenhagen


Herkunft:

Dänemark


Getestet am:

30.12.2015


Testobjekt:

0,75l-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

6,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

viel


Geruch:

intensiv nach Ananas, sehr fruchtig


Geschmack:

spritzig, bitter, sehr fruchtig, Ananas, Orange, Clementine, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Linda Grünebohm.


Fazit:

Vor ein paar Wochen waren wir in Kopenhagen unterwegs und haben neben den Sehenswürdigkeiten auch einige der Brauereien besucht. Unter anderen waren wir in der sehr coolen Warpigs Brauerei, die im altem Schlachter-Viertel beheimatet ist. In einem alten Schlachthaus untergebracht, macht das Lokal mit seinen gefließten Wänden und dem offenen BBQ-Bereich wirklich einiges her. Dazu dann noch an die 20 Zapfhähne, die eigene Biere, aber auch Produkte von befreundeten Brauereien wie Mikkeller und 3Floyds anbietet. Ein tolles Konzept. Leider sind diese Biere nicht so einfach außerhalb Dänemarks zu bekommen. Aber: Der Weihnachtsmann hat wohl einen guten Draht nach København, denn unter dem Weihnachtsbaum stand eine 0,75l-Flasche aus dieser Brauerei. Dieses IPA hört auf den interessanten Namen "Warpigs Reptilian Overlord". 6,2%vol. Alkohol hat es, im Glas sieht es sehr gut aus: ein hefetrübes Goldgelb kommt durch, der Schaum ist üppig und sehr fest, der Geruch explodiert förmlich und bietet eine satte Ananas- und Orangennote. Wow! Der erste Schluck ist ebenfalls fantastisch. In den ersten beiden Sekunden kommen die besagten Früchte durch, dazu kommt noch Pfirsich. Ein toller Fruchtgeschmack. Dazu kommt direkt eine dominante Bittere. Der Hopfen sorgt hier für ordentliche Bittereinheiten. Auch sind Spuren von Erdbeeren und Kirschen zu schmecken. Grandios! Ab der Mitte wirkt das Bier leicht ätherisch, ich meine, Piniennadeln auszumachen. Das ergibt einen tollen Kontrast zum erste Drittel. Das Ende ist scheinbar unendlich lang, bitter und trocken. Ja, was soll ich sagen? Die Eindrücke, die wir vor Ort gesammelt haben, bestätigen sich. Schade, dass man davon nicht mehr in Deutschland bekommt. Was für eine Punktzahl hier vergeben wird, sollte absolut klar sein...


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Warpigs Sky Burial

Warpigs Real Estate Mongol

Warpigs Mickey Mountain


Warpigs Big Drunk Baby

Warpigs Arseno Pyrito

Warpigs Lazurite


Warpigs Der Alte

Warpigs Donald Que Hotaay

Warpigs Ghost Limbo


Warpigs Big Black Bike

Warpigs Booty Call Session IPA

Warpigs Smoldering Holes


Warpigs Power Move





Impressum