webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Waldhaus Spezial Gold

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Waldhaus Joh. Schmid GmbH / Waldhaus


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

15.03.2021


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Naturhopfendolden


Farbe:

strohgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht süßlich, etwas Keks, mild, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 02.03.2009: Ein ausgezeichnetes Bier habe ich heute Abend auf dem Testprogramm stehen. Das "Waldhaus Spezial Gold" ist seit dem Jahr 2000 glatte acht Mal mit der Goldmedaille der DLG ausgezeichnet worden. Eine wirklich beachtliche Menge. Gratulation an die Brauerei. Aber geadelt wird es hier, wenn das Gold es schafft, zehn Punkte einzuheimsen. Wir werden sehen. Optisch ist es 1. Bundesliga. Der Antrunk dieses goldgelben Bieres ist als süffig zu bezeichnen. Eine feinwürzige Hopfennote ist zu vernehmen, diese passt sich gut an und sorgt für den besonderen Geschmack. Leicht süßlich, aber mit einer dezenten, aber durchaus deutlich schmeckbaren Metallnote. Oh, das wird nichts mit den zehn Punkten. Dafür fehlt mir auch das besondere Extra. Es schmeckt gut, keine Frage, aber irgendwie auch zu normal, zu gewöhnlich. Tja, und so kann man hier nicht auf dem ersten Platz landen. Was erstaunlich ist: Obwohl es beachtliche 5,6%vol. hat, kann es durch seinen klaren, frischen und gar nicht so starken Geschmack auftrumpfen. Zudem hat dieses Helle einen beachtlich langen Abgang zu verzeichnen. Trotzdem: Der Riesenhit ist es nicht. Aber gut schmeckt es, nur kann es mich nicht komplett überzeugen. Besserer Durchschnitt. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 15.03.2021:
Na schau, zwölf Jahre ist es her, dass ich das "Waldhaus Spezial Gold" das letzte Mal getestet habe. Wird mal wieder Zeit, oder? Dieses Export hat unverändert 5,6%vol. Alkohol und laut Etikett ist es ein "Super-Premium"-Bier. Mir schwant böses :-). Interessant, dass Naturhopfendolden auf der Zutatenliste stehen. Na, die sollte man doch schmecken, oder? Strohgelb und blank glänzt es, der Schaum ist okay, aber nicht sonderlich lange haltbar. Leicht würzig riecht es. Interessant ist der Antrunk. Denn dieser ist schon arg mild. Leicht süßlich schmeckt das Bier, im ersten Moment kommen getreidige Aromen durch, das Bier schmeckt kurz nach Keks. Ach was... Noch ein Schluck. Und immer noch ist es sehr mild. Ganz zaghaft schimmert so etwas wie Würzigkeit durch. Aber für ein Export ist es zu mild. Das liegt natürlich zum Teil auch am Wasser, was butterweich ist. Kein Wunder, das Bier stammt aus dem Südschwarzwald. Umhauen kann mich das "Waldhaus Spezial Gold" heute aber nicht. Mir wird hier zu wenig geboten. Qualitativ hochwertig ist es, keine Frage, aber für ein Export ist es wirklich zu mild. Ganz okay. 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-03-15

Das Waldhaus Spezial Gold ist wieder ein „Schmankerl“ aus‘m Schwarzwald. Braune 0,5l Flasche mit goldenem Alu-Einband um Flaschenhals und Kronkorken mit weiß/goldenem Etikett und typischen Waldhaus Tannenbaum. Starke 5,6% verspricht es. Im Glas goldgelb mit mit viel feinporiger schneeweißer Schaumkrone, die nicht lange hält. Es riecht getreidigt, würzig. Im Antrunk malzig leicht süßlich, danach würzig mit einer leichten Hopfenbitterkeit im Abgang. Das ist echt ein Spezial Gold. Süffig und lecker. Von mir 8 Kronkorken Tendenz zur 9.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Waldhaus Hell

Waldhaus Diplom Pils

Waldhaus Doppel Bock


Waldhaus Fun Pils

Waldhaus Jubiläums Dunkel Naturtrüb

Waldhaus Ohne Filter Naturtrüb


Waldhaus Schwarzwald Weisse

Waldhaus Diplom Pils

Waldhaus Ohne Filter Naturtrüb


Waldhaus Ohne Filter Extra Herb

Waldhaus Marilyn Monroe





Impressum