webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Wacken Baldur

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Wacken Brauerei GmbH & Co. KG / Wacken


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

03.05.2017


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

sattes bernstein


Schaumkrone:

viel


Geruch:

leicht süßlich


Geschmack:

malzig, leicht fruchtig, spritzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Letztes Jahr hat in Wacken eine neue Brauerei aufgemacht, die ihre Biere nach den nordischen Gottheiten benannt hat. Das kleine Dorf in Schleswig-Holstein kennen die meisten wohl durch das größte Heavy-Metal-Festival der Welt. Da passen diese Biere doch doppelt gut. Vor mir steht das "Wacken Baldur", welches dem gleichnamigen Lichtgott gewidmet ist. Es handelt sich dabei um ein "Nordic Märzen" mit 5,5%vol. Alkohol. Klasse schaut das Bier aus: Ein sattes Bernstein ist zu sehen und darüber eine ordentliche Schaumkrone. Nicht schlecht. Leicht süßlich riecht es. Noch besser ist aber der Antrunk, der für einen kurzen Moment eine leckere Pfirsichnote präsentieren kann. Die Kohlensäure ist schön spritzig, das Malz bietet eine feine Süße an. Gleichzeitig ist die ganze Zeit über der Hopfen präsent, der auch leicht bitter wirkt. Etwas mehr Kernigkeit wäre noch besser, durch die subtile Fruchtigkeit passt das aber wieder. Sehr lang ist der Abgang, das Bier macht die Süffigkeit Spaß. Richtig gut gefällt es mir.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Wacken Crafty Loki

Wacken Anstoss

ElbPaul Tampen IPA


ElbPaul Pale Ale

Wacken Freya





Impressum