webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Vierzehnheiligener Bier Nothelfer Trunk

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Trunk e.K. Alte Klosterbrauerei / Bad Staffelstein


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

06.11.2010


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

dunkles rubin


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

sehr malzig, nach Karamell


Geschmack:

süßlich, süffig, malzig, nach Karamellmalz, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 27.10.2005: Mein Gott, was ist das für ein langer Name. Deshalb heißt es ab jetzt nur noch Trunk. Das kann man sich besser merken. Also, heute Abend steht hier vor mir das Bier "Trunk" aus Bad Staffelstein. In diesem Örtchen werden eine ganze Menge Biere hergestellt, unter anderem halt auch dieses dunkle Exportbier. Im Glas macht es einen grandiosen Eindruck. Dunkelrot, mit einer guten Portion Schaum versehen. Nimmt man dann einen Schluck, weiß man gleich, wo der Hase lang läuft. Sehr malzig, mit einer guten Hopfennote versehen. Aber das Beste ist der leicht rauchige, fast schon staubtrockene Geschmack. Dieser Mittelteil ist echt sehens... ääähhh schmeckenswert. Rund, kräftig, nichts für Weicheier. Dieses Export haut richtig rein. Ein Bier mit Ecken und Kanten, aber genau dass ist, was ein Bier erkennbar macht. Dieses "Trunk" ist wahnsinnig lecker, weil es den Biertyp "Export" neu definiert. Alles in allem ein sehr leckere, abwechslungsreiches Bier aus Bayern. So muss ein Export schmecken. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 06.11.2010:
Ja, da war ich vor kurzem in Altenkunstadt in Oberfranken und habe dann natürlich auch die Gunst der Stunde genutzt und die örtlichen Supermärkte aufgesucht. Dabei habe ich dann dieses Bier gefunden, welches ich fast auf den Tag genau vor fünf Jahren getestet habe und damit ist die Wartefrist vorbei. Das "Vierzehnheiligener Bier Nothelfer Trunk" hat wie damals immer noch 5,1%vol. und optisch sieht es ansprechend aus, wobei die Schaumkrone nicht so üppig erscheint wie gewohnt. Dafür kann der Geruch direkt feinstes Toffee aufweisen. Ja, der erste Schluck ist ein Gedicht. Sehr süffig und mit einer feinsten Karamellmalz-Note. Dazu gesellt sich dann noch ein schönen Röstmalzaroma. Super! Wirklich ein besonders weicher Geschmack mit einer unglaublichen Süffigkeit. Das Malz ist der Hammer. Dazu kommen mit der Zeit würzigere Aspekte durch, der Hopfen ist ab der Mitte ziemlich dominierend, beziehungsweise, er wird es. So kann man im hinteren Drittel wirklich von einer ausgereiften Würze sprechen. So schmecken fränkische Biere. Ein Traum in dunklem Rubin. Und wieder einmal bekommt dieses Bier aus Bad Staffelstein die volle Punktzahl. Unglaublich lecker. 10 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Vierzehnheiligener Bier Nothelfer Pils





Impressum