webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Vielanker Maibock

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Vielanker Brauhaus GmbH & Co.KG / Vielank


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

03.10.2020


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Bockbier


Alkoholgehalt:

6,50%vol.


Zutaten:

Quellwasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Brauhefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

viel


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht fruchtig, mild, langer Abgang


Sonstiges:

2014er-Testbier: Das Bier hatte 6,2%vol. Alkohol!


Fazit:

Bewertung 26.08.2014: Nun, der Mai ist schon ein paar Tage hin, oder anders gesagt, es dauert noch ein bisschen bis Mai. Kein Grund, keinen Maibock zu testen. Aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern stammt das 6,2%ige "Vielanker Maibock". Dieses Bier sieht eingeschenkt richtig gut aus: hefetrüb, bernsteinfarbig und darüber eine feste, cremige Schaumkrone. Dazu riecht es intensiv nach Karamell. Der Antrunk verfügt keine allzu spritzige Kohlensäure, das gefällt mir aber gut, weil das Bier dadurch etwas samtiger und ruhiger wird. Ein süffiger, leicht süßlicher Antrunk wird geboten, das Karamell ist auch hier ganz klar dominierend. Eine minimale Alkoholnote schmälert den Trinkgenuss fast gar nicht. Im Hintergrund ist der Hopfen aktiv, eine feine Würze schwingt mit, bitter wird das Bier höchstens zum Ende hin. Das Bier als solches ist klasse. Gerade diese Karamelligkeit ist besonders hervorzuheben. Ebenso die samtige Note. Alles in allem ergibt das eine sehr gute 8! 8 von 10 Punkten.

Bewertung 03.10.2020:
Heute am Tag der Deutschen Einheit teste ich ein Bier aus Meck-Pomm. Das "Vielanker Maibock" steht zum zweiten Mal vor mir und hat neben einem modifizierten Etikett auch eine neue Rezeptur inkl. mehr Alkohol. 6,5%vol. sind es nun. Das Aussehen ist toll: Ein hefetrübes Bernstein ist unter einer sehr festen und cremigen Schaumkrone zu sehen. Dazu eine leicht würzige Malzigkeit im Geruch. Der Antrunk bietet eine minimale Frucht, es kommen dezente Apfelaromen durch. Dabei bleibt das Bier sehr mild und bekömmlich. Und das bei der Menge Alkohol. Die Kohlensäure ist zurückhaltend, was bei diesem Bier aber prima passt. Das Süffige steht hier im Fokus. So ist es auch kein Wunder, dass der Hopfen schon sehr zurückhaltend ist. Ganz im Hintergrund ist das Bier subtil würzig. Mir ist es fast schon etwas zu rund. Das kann auch "gefährlich" sein, denn von diesem Bier kann man locker eine ganze Menge trinken, so gut geht es herunter. Das "Vielanker Maibock" ist ein sehr süffiges, rundes Starkbier mit wenig Hopfenwürzung. Mild, leicht karamellig, süßlich. Ja, echt lecker. Dementsprechend kann ich heute ebenfalls wieder sagen: Sehr gut! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Vielanker Dunkel

Vielanker Weizen

Vielanker Pilsener


Vielanker Winterbock

Vielanker Craft Beer Amber Lager

Vielanker Schwarz


Vielanker Dunkel

Vielanker Pilsener

Vielanker Weizen


Vielanker Craft Beer Pale Ale

Vielanker Craft Beer Brown Ale

Vielanker Craft Beer Stout






Impressum