webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Vetter's Helles

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Vetter`s Alt Heidelberger Brauhaus GmbH / Heidelberg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

31.10.2017


Testobjekt:

0,5l von Fass


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, kernig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 01.07.2011: Es ist Freitag Mittag, wir sind auf dem Weg nach Stuttgart und machen einen Zwischenstopp in Heidelberg. Natürlich in einem Brauhaus :-) Und dieses befindet sich mitten in der City, umschwärmt von gefühlten 45 Millionen Touristen. So ist es hier eben... Das erste Bier hier im "Vetter's Alt Heidelberger Brauhaus" ist das "Brauhaus Helles". Es hat 11,5% Stammwürze und 4,5%vol. Alkohol. Das Aussehen: ein helles Goldgelb ist zu erblicken, es ist ungefiltert und der Schaum ist schön cremig. Toll! Ein sehr frischer und leicht süßlicher Geruch ist wahrzunehmen. Aber wie schmeckt es? Lecker! Malzig und leicht kernig, so der erste Eindruck. Die Hefe sorgt für eine Menge Volumen, welche dieses Bier aber auch erfrischend und belebend erscheinen lässt. Wahrlich ein richtiges Sommerbier. Der kernige Beginn mit dieser süßlichen Note, dann die würzigen Aromen. Super. Dieses Heidelbörger Bier hat ein tolles brotiges Aroma, der Abgang ist lang und bitter, der Hopfen kommt sehr gut durch und dadurch kann man schlussendlich eigentlich nur eines sagen: Topp, ein leckeres Bier! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 31.10.2017:
Wir sitzen im Brauhaus Vetter, dem bekannten Lokal im Herzen von Heidelberg. Und es ist sehr voll hier. Um 18 Uhr! Das erste Testbier hier ist das "Vetter's Helles". Das Aussehen dieses Zwickels mit 4,5%vol. Alkohol ist einwandfrei, der Geruch ist dezent würzig. Der Antrunk bietet viel Kohlensäure und eine leichte Würzigkeit. Diese ist nicht übertrieben bitter und auch nicht sonderlich trocken. Parallel zu dieser Würzigkeit kommt eine leichte Malzsüße durch. Das Ganze wirkt nicht sonderlich ausbalanciert. Es gibt einen milden Antrunk, dann eine leichte Hopfennote gepaart mit einer minimalen Kernigkeit. Dazu eine leichte Malzsüße. Insgesamt werden die Aromen nur angedeutet, die Kohlensäure hingegen ist deutlich ausgeprägt und wirkt zu dominant. Alles in allem wirkt das Bier zu oberflächlich... 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Vetter's Frisch

Vetter's Weizen Dunkel

Vetter's Vetter 33


Vetter's Märzen

Vetter's Vetter 33





Impressum