webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Venloosch Alt

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Lindeboom Bierbrouwerij / Neer


Herkunft:

Holland


Getestet am:

23.02.2022


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Altbier


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

rötlich


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig-malzig


Geschmack:

malzig, viel Karamell, etwas Röstmalz, leicht würzig, süffig, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

2008er- und 2017er-Testbier: Das Bier hatte 5,0vol.% Alkohol!


Fazit:

Bewertung 09.10.2008: Das erste holländische Altbier habe ich vor mir stehen. Das "Venloosch Alt", der Name lässt es vermuten, stammt aus der kleinen ostholländischen Stadt Neer, bei Venlo gelegen. Ich bin wirklich mal gespannt wie es schmeckt, weil ich als Düsseldorfer natürlich einige Altbiere hier vor Ort habe, die zu den besten der Welt gehören. Und auch deshalb, weil ich schon seit Jahren, wenn ich Venlo besuchte, immer eine Kneipe mit der Werbung für dieses Bier gesehen habe, es aber nie geschafft habe, es dort zu testen. Heute Abend nun ist es soweit. Öffnen wir mal das Fläschchen und schenken es ein. Die Farbe ist typisch für ein Alt: Rötlich, dazu eine anständige Schaumkrone. Geschmacklich ist es aber ganz woanders. Im ersten Moment hat man eine ausgeprägte Koriandernote auf der Zunge. Das ist so für mich neu. Und ich denke, dass so etwas auch nicht in ein Alt gehört. Aber wie heißt es so schön: Andere Länder, andere Sitten. Nach dieser Überraschung lässt es aber auch wieder stark nach. Es hat einen relativ ansprechenden Malzkörper, dieser verschwindet nach etwa der Hälfte spurlos, was natürlich auch nicht so der Bringer ist. Alleine der Hopfen kann noch etwas für Geschmack sorgen. Zufriedenstellend ist es nicht, aber mit der Zeit hat der ungewohnte Antrunk etwas für sich, man gewöhnt sich daran. Aber auch nur, weil der Rest so "langweilig" schmeckt. Nicht schön, aber selten. Es ist interessant, dass ein Altbier, welches noch im benachbarten Mönchengladbach gelingt, so anders schmeckt. Das "Venloosch Alt" ist ein interessantes, aber keineswegs umwerfendes Altbier. Mittelfeld. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 28.01.2017:
Wieder einmal steht das "Venloosch Alt" vor mir. Das Etikett ist neu, vielleicht ja auch der Inhalt. Im Glas ist das Bier ansehnlich. Ein sattes Rot ist zu sehen, der Schaum ist nun nicht sonderlich ausgeprägt, der Geruch ist typisch für ein Altbier. Geschmacklich ist es dann doch anders als die gewohnten Altbiere aus Deutschland. Koriander kommt durch. Und das sogar relativ dominant. Der Antrunk bietet ansonsten eine gute Malzigkeit, aber diese fruchtige Note ist schon wirklich gewöhnungsbedürftig. Mit der Zeit kommt auch etwas grasiges durch. Der Hopfen hält sich dezent zurück, leicht würzig schmeckt es, mehr aber auch nicht. Dazu der lange Abgang. Alles in allem ein gutes Altbier, wenn auch nicht wirklich vergleichbar mit den deutschen Vertretern. Deshalb bekommt es auch heute wieder "nur" 6 von 10 Punkten.

Bewertung 23.02.2022:
Nach der 5-jährigen Wartezeit für einen erneuten Test kann ich heute am Mittwochabend das "Venloosch Alt" aus dem Hause Lindeboom ruhigen Gewissens probieren. Es hat nun etwas mehr Alkohol (5,2 statt 5,0%), auch wurde auf Gewürze verzichtet. Zumindest werden diese nicht mehr auf dem Rückenetikett erwähnt. Eingeschenkt ist es wirklich gut aussehend: Rötlich und glänzend ist es, der Schaum ist dann aber nicht so dolle. Es riecht leicht würzig. Geschmacklich bin ich überaus überrascht. Eine deutliche Portion Malz wird geliefert und noch viel mehr Karamell. Ja, das ist ein Altbier. Röstmalz kommt ebenfalls gut zur Geltung, das Bier bietet eine leckere Malzigkeit. Diese Toffee-Aromen gefallen mir sehr gut. Dazu kommt eine leichte Süße, die dem Bier ebenfalls sehr gut tut. Der Hopfen ist leicht ausgebildet, das Alt ist aber nur gering würzig. Der lange Abgang rundet das holländische Alt ab. Ja, das "Venloosch Alt" kann was. Ein eher malziges, süßliches Alt. Gut gemacht! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Venloosch Wit

Venloosch Wit

Venloosch Wit


Lindeboom Herfstbock

Lindeboom Saison

Gouverneur Dubbel


Gouverneur Speciale 140

Gouverneur Blond

Gouverneur Tripel






Impressum