webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Veldensteiner Pils

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Kaiser Bräu GmbH & Co. KG / Neuhaus


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

17.05.2023


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenauszüge


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, leicht bitter, malzig, leicht brotig, dezent süß, sehr langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 01.09.2004: Ein Premium Pils in einer Bügel-Flasche. Das sieht doch viel versprechend aus. Eingeschenkt auch. Ordentlich Schaum ist vorhanden. Und die Kohlensäureperlen sind auch ziemlich unruhig im Glas. Sieht gut aus, das Ganze bisher. Geschmacklich ebenfalls. Das kann man nach einem Schluck beruhigt sagen. Hopfig, mit einer feinen Bittere im Abgang. Das Malz ist vorhanden, hält sich aber im Hintergrund. Dieses Pils hat einen weichen Charakter und trotzdem ist es Manns genug, um zu zeigen, dass es ein echtes Pilsbier ist. Schön, dass man so was feines und eigenständiges noch zu trinken bekommt. Kein Vergleich zu "Fernseh-Pils-Bieren". 8 von 10 Punkten.

Bewertung 16.02.2010:
Herzlich Willkommen zum erneuten Biertest des "Veldensteiner Premium Pils". Vor mehr als fünf Jahren durfte ich diese Bügelflasche aus dem fränkischen Neuhaus an der Pegnitz schon einmal öffnen und damals hat es sehr gut abgeschnitten. Die Zeiten ändern sich, oftmals auch die Biere. Ob das hier der Fall ist, werden wir gleich wissen. Im Glas sieht dieses Pilsener richtig gut aus: goldgelb, blank und mit einer sehr festen Schaumkrone versehen. Hey, und wie lecker es riecht... Feine Aromahopfennoten schießen durch. Und geschmacklich ist es ganz oben mit dabei. Das lässt sich sofort nach einem Schluck feststellen. Ein butterweiches Wasser, eine subtile Süße und ein kernig-würziger Hopfen. Lecker. Das ist aber mal ein ganz besonderes Pilsener. Feine Zitrusaromen schmeckt man, klar und fein bitter ist der Körper dieses Veldensteiners. Ganz großes Kino. Abgerundet wird das alles von einer sehr lebendigen Kohlensäure. Ein Bier, welches nach ländlicher Gemütlichkeit schmeckt. Hier wird noch mit Liebe gebraut. Deswegen volle Punktzahl. 10 von 10 Punkte.

Bewertung 06.03.2017:
Ich finde es gut, wenn Biere den Präfix "Premium" aus ihrem Namen streichen. Denn in der Regeln schmecken genau diese Biere billig und unrund. Also, liebe Kaiser Bräu, ihr habt beim "Veldensteiner Pils" alles richtig gemacht. Auch, dass das Bier immer noch in Bügelflaschen abgefüllt wird. Und das es ein modernisiertes Etikett gibt. Vor allem bin ich aber gespannt, ob dieses Untergärige immer noch so toll wie beim letzten Test abschneidet. Denn da hat es voll abgeräumt. Also, los geht es. Toll schaut es aus: Ein glasklares Goldgelb und eine mehr aus ausgeprägte Schaumkrone sind schon mal richtig gut. Der Geruch ist schön würzig und der erste Schluck ist noch besser. Kernig und lecker würzig ist dieses Bier aus Mittelfranken. Richtig schön urig mit einem einem kernigen Grundton. Würzig ist es, das Malz im Hintergrund sorgt für eine leichte Süße, der Abgang ist sehr lang. Gerade die ersten beiden Sekunden schinden ordentlich Eindruck. Denn diese kernige Holzigkeit mit der Menge an ätherischen Noten gefällt mir. Moosig und ursprünglich schmeckt das Bier aus Neuhaus an der Pegnitz. Lecker! Und so kann ich dem Bier heute tolle neun Punkte geben. Lecker! 9 von 10 Punkten.

Bewertung 17.05.2023
Ein neues Etikett klebt auf der niedlichen 0,33l-Longneck-Flasche "Veldensteiner Pils". Das Bier hat unverändert 4,9vol.% Alkohol im Angebot und gebraut wurde es mit dem Hersbrucker Gebirgshopfen Zumindest nennt man diesen so vor Ort. Das Bier hat dann noch 11,6% Stammwürze. Nun möchte ich aber wissen, wie das Bier schmeckt. Eingeschenkt sieht es absolut vorbildlich aus: Ein glänzendes Goldgelb und ein sehr fester Schaum darüber machen schon Appetit. Es schmeckt würzig, der Hopfen ist präsent und sorgt für eine schöne Würzigkeit. Nach hinten raus kommt eine subtile Bittere durch. Lecker ist diese süße Malzigkeit, die auch leicht brotige Aromen bietet. Vor allem ist das hier mal ein super süffiges Pilsbier, was man so auch nicht alle tage zu testen bekommt. Das sehr weiche Wasser sorgt für weitere Pluspunkte. Alles in allem ist das "Veldensteiner Pils" ein süßliches, sehr weiches und würziges Bier. Neun Punkte kann man hier schon geben. 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kaiser Bräu Export

Kaiser Bräu Pils

Kaiser Bräu Weiße


Schinner Edel Weisse

St. Bonifatius Hefeweizen

Turmherren Hefeweizen


Veldensteiner Echt Veldensteiner Landbier

Veldensteiner Lager

Veldensteiner Räucherl


Veldensteiner Weißbier

Veldensteiner Zwick'l

Weiss Rössl Pilsener


Weiss Rössl Urhell / Urstoff Hell

Wiesenbacher Landbier Edel Hell

Wiesenbacher Landbier Bernstein


Turmherren Pils

Veldensteiner Festbier

Turmherren Hefeweizen


Veldensteiner Weißbier

Wiesenbacher Weissbier 5,2%

Wiesenbacher Landbier Edel Hell


Schinner Edel Weisse

Veldensteiner Bierwerkstatt Bavarian Amber Ale

Antoniter Bayerisch Hell


Weiss Rössl Urhell / Urstoff Hell

Veldensteiner Saphir Bock

St. Bonifatius Hefeweizen


Veldensteiner Hell

Veldensteiner Rotbier

Weiss Rössl Pilsener


Veldensteiner Frühjahrs Märzen

Schädelschbrengger Hell

Veldensteiner Mandarina Bavaria Weissbier


Veldensteiner Kräusen Helles

Turmherren Urhell

Veldensteiner Lager


Veldensteiner Hell

Veldensteiner Zwick'l

Schinner Edel Weisse


Veldensteiner Rotbier





Impressum