webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Veldensteiner Hell

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Kaiser Bräu GmbH & Co. KG / Neuhaus


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

12.05.2023


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

malzig


Geschmack:

malzig, süßlich, leicht getreidig, süffig, weich, leicht gewürzt, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 26.07.2017: Auf alt hat man das Etikett des "Veldensteiner Vollbier Hell" gemacht. Es könnte so auch vor 50 Jahren verkauft worden sein. Und das ist genau der Plan dieses relativ neuen Bieres aus dem mittelfränkischen Neuhaus an der Pegnitz. 5,1%vol. Alkohol und 11,6% Stammwürze sind gute Werte, das Aussehen ist einwandfrei. Das Goldgelb leuchtet und der Schaum ist überdurchschnittlich vorhanden. Sehr gut! Zu riechen ist eine leichte Würzigkeit, der erste Schluck ist ziemlich mild und sehr bekömmlich. Ein leichtes Prickeln sorgt für eine feine Rezenz, das Verhältnis zwischen Malzigkeit und Hopfenwürze ist gut austariert. Angenehm süffig, nur leicht süß und sehr rund. Im Hintergrund kommt der Hopfen mit würzigen Aromen durch, die sich aber die ganze Zeit über zurücknehmen und das Bier nur gering würzen. Dabei bleibt es sehr süffig. Im Antrunk ist da eine minimale Kernigkeit, etwas holziges schimmert durch. Das gefällt mir. Zum Ende hin wird das Bier etwas unspektakulärer. Insgesamt ein gutes Bier. Nichts Weltbewegendes, aber sehr gut zu trinken. Sieben Punkte! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 12.05.2023:
Seit 1929 braut die Familie Laus Biere in der Kaiser Bräu in Neuhaus an der Pegnitz. Ganz so lange gibt es das heutige Testbier "Veldensteiner Hell" noch nicht. Vor sechs Jahren habe ich es zuletzt getestet, da hat es gut abgeschnitten, warten wir mal ab, wie es heute mundet. Optisch ist es schon mal topp: Goldgelb und glänzend steht es vor mir, die Gardine steht fest darüber und der Geruch bietet sowohl malzige als auch würzige Noten. Der Antrunk ist schön spritzig, das Bier fängt erfrischend an. Eine leichte Malzsüße ist zu schmecken, süffig und rund schmeckt dieses Helle sofort beim ersten Schluck. Auch kommen direkt fein getreidige Aromen hinzu. Der Hopfen hält sich eher bedeckt, nur mäßig würzig ist dieses mittelfränkische Bier, das einen langen Abgang vorweisen kann. Alles in allem lecker! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Prxxxe
2020-12-28

Ich tue mich immer ein wenig schwer damit, helle Biere voneinander zu differenzieren .. die meisten sind wirklich gut trinkbar, aber selten haben sie einen Wow-Faktor, das gewisse Etwas. Dieses ist da keine Ausnahme: schön süffig, in keinster Weise bitter und mit einer angenehmen Hopfennote. Ein klitzekleines bisschen mehr Kohlensäure wäre super gewesen! 3 von 5 Punkten.


THORsten
2019-10-04

In der braunen 0,5l mit gelb/blauem Etikett und netter Burg. Goldgelb mit feinporiger weißer Schaumkrone, die sich relativ lange hält. Es riecht getreidig, würzig. Der erste Schluck schmeckt malzig mild und dezent süßlich. Dann folgt ein leicht würziger Mittelteil mit langem Abgang. Ein durchaus süffiges leckeres Helles Bierchen das nur 7 Kronkorken wert ist.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kaiser Bräu Export

Kaiser Bräu Pils

Kaiser Bräu Weiße


Schinner Edel Weisse

St. Bonifatius Hefeweizen

Turmherren Hefeweizen


Veldensteiner Echt Veldensteiner Landbier

Veldensteiner Lager

Veldensteiner Pils


Veldensteiner Räucherl

Veldensteiner Weißbier

Veldensteiner Zwick'l


Weiss Rössl Pilsener

Weiss Rössl Urhell / Urstoff Hell

Wiesenbacher Landbier Edel Hell


Wiesenbacher Landbier Bernstein

Turmherren Pils

Veldensteiner Festbier


Turmherren Hefeweizen

Veldensteiner Weißbier

Wiesenbacher Weissbier 5,2%


Wiesenbacher Landbier Edel Hell

Schinner Edel Weisse

Veldensteiner Bierwerkstatt Bavarian Amber Ale


Antoniter Bayerisch Hell

Weiss Rössl Urhell / Urstoff Hell

Veldensteiner Pils


Veldensteiner Saphir Bock

St. Bonifatius Hefeweizen

Veldensteiner Rotbier


Weiss Rössl Pilsener

Veldensteiner Frühjahrs Märzen

Schädelschbrengger Hell


Veldensteiner Mandarina Bavaria Weissbier

Veldensteiner Kräusen Helles

Turmherren Urhell


Veldensteiner Lager

Veldensteiner Zwick'l

Veldensteiner Pils


Schinner Edel Weisse

Veldensteiner Rotbier





Impressum