webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Unterbaarer Dunkles Weizen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Schloßbrauerei Unterbaar Albrecht Freiherr Groß von Trockau e.K. / Baar-Schwaben


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.08.2014


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Dunkles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt, Hefe


Farbe:

trübes dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

leicht würzig, nach Karamell


Geschmack:

malzig, leicht fruchtig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

So, der Urlaub in Kroatien ist vorbei. Schön war's. Trotzdem freue ich mich nun darauf, endlich wieder ein deutsches Bier zum Testen. Das "Unterbaarer Dunkles Weizen" passt da doch perfekt. Ein Obergäriges aus Bayern, der Alkoholgehalt beträgt 5,5%vol. und im Glas sieht es perfekt aus: dunkelrot ist es, die Hefe sorgt für die Entsprechende Trübung und der Schaum steht wie eine Eins. Der Geruch birgt einige Karamellnoten, der Antrunk ist schön spritzig. Leicht süßlich ist es, die Hefe kommt gut zur Geltung. Das trifft auch auf das Weizenmalz zu, welches in den ersten Sekunden gut zu schmecken ist. Vor allem aber ist die Kohlensäure präsent. Vom Karamell schmeckt man im vorderen Drittel wenig, erst später kommt diese feine Note durch. Lecker ist es, aber allzu außergewöhnlich schmeckt es nicht. Das ist nun aber gar nicht negativ gemeint. Ein leckeres dunkles Weizenbier aus der Schloßbrauerei Unterbaar.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Unterbaarer Anno 2000

Unterbaarer Export

Unterbaarer Naturtrübes Hefeweizen


Unterbaarer Hell

Unterbaarer Dunkel

Unterbaarer Laurentius Bock


Unterbaarer Märzen

Unterbaarer Meister Pils

Unterbaarer Hefe Weizen






Impressum