webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Užavas Gaišais

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Užavas Alus Darītava / Užava


Herkunft:

Lettland


Getestet am:

21.08.2020


Testobjekt:

0,5l von Fass


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich, cremig


Geruch:

leicht malzig


Geschmack:

säuerlich, malzig, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2008er-Testbier: Vielen Dank an Helmut Keller für die Besorgung !!!


Fazit:

Bewertung 08.09.2008: Ein weiteres Bier aus Lettland. Dieses Pilsener aus Užava im Nordosten des baltischen Staates, ist goldgelb und verfügt über eine Menge festen Schaums. Man riecht eine malzige Note, die sich nach dem ersten Schluck bestätigt. Der Antrunk hat eine kräftige Note, das Malz wirkt hier sehr massiv. Dazu entwickelt es eine intensiver werdende Bittere, die erst vorsichtig, dann immer ausgeprägter trockener wird. Zum Ende hin kann man es sogar schon bitter nennen. Dieses Pilsener kann optisch überzeugen. Geschmacklich bin ich noch nicht so ganz im Klaren. Der Antrunk wirkt zu dick, unrund. Dann wird es auf Krampf hopfig und der Abgang ist lang, aber wirkt unausgereift. Ich denke, dieses Alus kann man getrost links liegen lassen. Da gibt es weitaus bessere Biere in Lettland. 3 von 10 Punkten.

Bewertung 21.08.2020:
Wir sind heute in Jūrmala, einem tollen Badeort 20km außerhalb von Riga gelegen. Direkt an der Ostsee gelegen wirkt es hier ganz schön edel. Geboten werden toller Sand und tolles Wasser. Und alle 200m gibt es eine Strandbar. Hier an dieser gibt es unter anderem das "Užavas Gaišais" vom Fass, der halbe Liter für 4€. Das Aussehen des Bieres ist topp, viel fester cremiger Schaumist zu sehen. Der Antrunk ist dann... säuerlich! Bitte nicht, das hatten wir Litauen doch bei gefühlt jedem Bier. Wenigstens kommt hier noch eine leichte Malzigkeit durch. Und es ist ordentlich würzig. Der sehr lange Abgang ist auch nicht schlecht. Aber geschmacklich wird nichts Neues geboten. Und diese Säure, die auch beim nächsten Schluck wieder deutlich durchkommt, macht es nicht sonderlich süffig. Ab der Mitte wird es dann mild, dann kommen noch leichte Röstnoten durch. Alles in allem ist es aber wirklich nur durchschnittlich. Besser als beim letzten Mal, aber es bleibt durchschnittlich! 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Aleksandrs
2018-09-15

Super Bier!!!!!!!!!!!!!1


Weitere Biere der gleichen Brauerei:





Impressum