webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Tui East India Pale Ale

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Tui Brewery / Mangatainoka


Herkunft:

Neuseeland


Getestet am:

14.06.2017


Testobjekt:

0,3l-Einweg-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

4,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Reis, Hopfen


Farbe:

sattes bernstein


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

fruchtig, sehr mild, kurzer Abgang


Sonstiges:

2009er-Testbier: Vielen Dank an Samuel Korek


Fazit:

Bewertung 29.01.2009: Nein, heute Abend steht kein Bier einer großen deutschen Reisegesellschaft vor mir, sondern eines vom anderen Ende dieses Planeten, aus Neuseeland. Das "Tui East India Pale Ale" hat einen Alkoholgehalt von 4,0%vol. und ist die neuseeländische Version eines Exportbieres. Aber eines sehr schönen, denn die Farbe ist intensiv bernstein gehalten, sogar die Schaumkrone für ein Pale Ale ziemlich lang. Der erste Schluck ist, entgegen dem fruchtigen Geschmack, ziemlich lieblos. Eine ganz dezent fruchtige und malzige Note, man wird an dünnen Fruchtsaft erinnert, und nur sehr wenig Hopfen. Eine Spur Birne ist enthalten, dazu kommt eine dezente Reisnote. Dieses bernsteinfarbige Bier hat dann auch nicht mehr viel zu bieten. Unter der heißen Sonne von Mangatainoka im Norden der Insel kommt es bestimmt sehr gut, hier in Deutschland ist man anderes gewohnt. Nun gut, man kann kein ozeanisches Bier mit einem europäischen vergleichen. Mir gefällt es nicht schlecht und für 4,0%vol. ist es sehr gehaltvoll, der Abgang ist leider sehr kurz, so dass ich abschließend sagen kann: Ganz gut. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 14.06.2017:
Aha, ein neues Etikett trägt die Flasche "Tui East India Pale Ale" aus Neuseeland. Es sieht nun etwas moderner aus, der Name erinnert mich dann doch immer noch an den Reisekonzern aus Hannover. Aber damit hat das Bier nichts zu tun. Dieses Obergärige hat einen Alkoholgehalt von glatten 4%vol. und ist damit relativ harmlos im Vergleich zu vielen anderen IPAs. Ich bin gespannt, ob es heute noch ein bisschen besser als 2009 schmeckt. Der erste Schluck von diesem satt bernsteinfarbigen Bieres ist leicht fruchtig. Ein Hauch Zitrusfrucht kommt durch. Die ordentlich aufbrausende Kohlensäure sorgt für Erfrischung und passt ziemlich gut. Gerade auch, weil es schon sehr mild ist. Im weiteren Verlauf kann man es auch schon fast dünn nennen. Der nächste Schluck bringt auch nicht viel mehr. Als Durstlöscher ist es sehr gut geeignet, für ein IPA ist es tatsächlich viel zu dünn. Eine dezente Süße im vorderen Drittel ist vorhanden, auch kommt ein Hauch Karamell durch. Vom Hopfen ist wirklich nicht viel zu schmecken, würzige oder gar bittere Aromen fehlen komplett. Auch der Abgang ist ziemlich kurz. Wie ich schon geschrieben habe: Ein guter Durstlöscher! Mehr aber auch nicht. Aber sieben Punkte gehen in Ordnung... 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Steffen
2021-03-05

Das Tui kann ich wirklich nur empfehlen. Es ist mein absolutes Liebslingsbier in Neuseeland. Eine eiskalte Flasche am Strand macht schon was her ;)


matze
2013-08-09

dieses Bier ist eines der Hauptbiere in NZ, ist beim Rugby ebenso zu Hause, wie in der Disco.
Unkompliziert und erfrischend, schickes Flaschendesign und gute Werbeauftritte. Ein Bier für´s Volk und das ist gut so.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Tui Dark





Impressum