webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Tucher Dunkles Hefe Weizen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Tucher Bräu GmbH & Co. KG (Radeberger Gruppe KG) / Fürth


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

24.07.2023


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Dunkles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Röstmalzbier, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, dunkles bernstein


Schaumkrone:

viel


Geruch:

nach Banane


Geschmack:

nach Banane, etwas Weizenmalz, leicht fruchtig, nach Karamell, süffig, weich, mild, langer Abgang


Sonstiges:

2023er-Testbier: Vielen Dank an den Onlineshop meibier.de !


Fazit:

Bewertung 20.09.2004: Mannomann, was ist das für eine Menge Schaum. Massig, wirklich massig. Und dann auch noch so cremig... Und die Farbe ist auch nett anzuschauen. Ein kräftiges Braun, welches mit einer satten Trübung daherkommt. Der Geruch ist hefig und sehr malzig. Geschmacklich eher mild, aber deutlich ein Hefeweissbier. Ziemlich rund, das Ganze. Es gibt ein leicht geröstetes Aroma, welches ab dem Mittelteil Präsenz zeigt. Es schmeckt sehr süffig, dieses Tucher. Alles in allem ein wirklich gutes Bierchen. Wirklich sehr zu empfehlen. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 01.03.2012:
Aha, auch beim "Tucher Dunkles Hefe Weizen" hat man etwas an der Rezeptur gedreht. Denn dieses Obergärige bietet einen Hauch weniger Alkohol an als noch 2004. Damals hat es die volle Punktzahl bekommen und das zu wiederholen wird sehr schwierig, aber es ist machbar. Hefetrüb und dunkelrot, darüber eine schöne Schaumkrone. Das geht doch gut los. Der Antrunk ist sehr spritzig und harmonisch, das Gerstenmalz ist zu Beginn tonangebend. Süffig und mit einer leichten Hefenote. Das Weizenmalz hält sich vornehm zurück, die Röstmalznote ist gut dosiert und schmeckt lecker. Leicht samtig wirkt das Tucher, der Mittelteil ist ausgeprägt und kann mit einer feinen Würzigkeit auftrumpfen. Ein gutes dunkles Weißbier, aber nicht mehr so umwerfend wie 2004. Dafür fehlt mir das besondere Extra. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 24.07.2023:
Das Etikett sieht aber edel aus! Die Rede ist vom "Tucher Dunkles Hefe Weizen", dass ich nun nach elf Jahren mal wieder testen werde. Hefetrüb ist es, das Bernstein ist sehr dunkel und der Schaum mal massig vorhanden. Und er hält minutenlang! Zu riechen gibt es Banane, der Antrunk bietet eine leichte Süße und auch Banane. Weizenmalz ist vorhanden, leichte Röstaromen kommen durch und Karamell ist auch zu schmecken. Das alles schmeckt mild und rund und sehr gefällig. Ein weiterer Schluck und wieder kommt das Weizenmalz durch. Dezent fruchtig schmeckt es, Rosinen schimmern durch. Ab der Mitte zeigt sich der Hopfen, der aber nicht sonderlich in Aktion tritt. Dementsprechend mild ist das "Tucher Dunkles Hefe Weizen". Der lange Abgang und die schöne Aromatik sorgt für sehr gute acht Punkte! 8 von 10 Punkten.

Das Bier gibt es bei meibier.de zu kaufen.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Tucher Christkindlesmarkt Bier

Falkenfelser Export

Falkenfelser Pilsener


Fortuna Deutschland Hell Lagerbier

Hasen-Bräu Oster-Festbier

Hasen-Bräu Hasen Hell / Urhell


Hasen-Bräu Weißer Hase

Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Hell


Lederer Pils

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Hell

Patrizier Weißbier


Tucher Bajuvator Doppelbock

Tucher Diät Pils

Tucher Urbräu Hell


Tucher Pils

Tucher Übersee Export

Falkenfelser Export


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Zirndorfer Landbier

Tucher Christkindlesmarkt Bier


Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Patrizier Weißbier

Patrizier Bräu Künigstrunk


Patrizier Bräu Hell

Tucher Helles Hefe Weizen

Bayern Bräu Helles Vollbier


Bayern Bräu Pilsener

Bayern Bräu Weißbier Hell

Fortuna Deutschland Hell Lagerbier


Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Sebaldus Weizen Helles Hefe

Falkenfelser Pilsener


Hasen-Bräu Augsburger Original

Falkenfelser Export

Grüner Vollbier Hell


Zeltner Vollbier Hell

Tucher Bergkirchweih Festbier

Sebaldus Weizen Dunkles Hefe


Fortuna Deutschland Export

Tucher Nürnberger Pils

Patrizier Albrecht Dürer Pils


Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Hasen-Bräu Weißer Hase

Hasen-Bräu Hasen Hell / Urhell


Tucher Christkindlesmarkt Bier

Falkenfelser Pilsener

Falkenfelser Maibock


Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel

Tucher Bajuvator Doppelbock

Zirndorfer Landbier


Lederer Pils

Tucher Helles Hefe Weizen

Tucher Helles Hefe Weizen


Bayern Bräu Weißbier Hell

Geismann Edel Export

Bayern Bräu Pilsener


Geismann Helles Weißbier

Tucher Urbräu Hell

Geismann Helles Vollbier


Tucher Kellerbier

Falkenfelser Festbier Märzen

Zeltner Spezial Unfiltriert


Kloster Scheyern Kloster-Gold Hell

Zirndorfer Kellerbier Naturtrüb

Hürner Biere Helles


Humbser Biere Lager Naturtrüb

Kloster Scheyern Kloster-Weisse Dunkel

Kloster Scheyern Poculator


Patrizier Weißbier

Tucher Rotbier

Grüner Festmärzen


Tucher Christkindlesmarkt Bier

Tucher Nürnberger Lager Hell

Kloster Scheyern Kloster-Gold Dunkel


Zirndorfer Landbier

Tucher Kristall Weizen

Tucher Helles Hefe Weizen


Tucher Urbräu Hell

Tucher Urfränkisch Dunkel

Tucher Pils






Impressum