webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Toten Gräber Schattenbier

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Oechsner GmbH & Co. KG / Ochsenfurt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

31.08.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Schwarzbier


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, brotig, nach Röstaromen, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Indiebrew UG / Leipzig


Fazit:

Welch interessantes Etikett wird auf der 0,5l-NRW-Flasche dargeboten. Das "Toten Gräber Schattenbier" ist ein Schwarzbier, welches in Ochsenfurt für ein Leipziger Label gebraut wird. Der Name passt doch super, oder? Ich hoffe, es schmeckt nicht noch modrig oder todlangweilig... Optisch ist es schon gut anzuschauen. Ein sehr dunkles Rot ist zu erblicken, der Schaum darüber hält auch gut lange und der Geruch ist würzig. In den ersten Sekunden kommt viel Röstbrot durch, das Bier bleibt dabei relativ trocken. Leicht würzig ist dieses Schwarze, die Malzsüße kommt so langsam durch, es bleibt aber grundsätzlich eher hopfenlastig. Durchschnittlich ausgeprägt ist die Kohlensäure, im Antrunk kommt auch eine leichte Holznote dazu. Das ist nicht unbedingt für die Süffigkeit förderlich. Karamell ist reichlich vorhanden, diese kantige Hopfennote lässt das Bier aber nicht sonderlich rund erscheinen. Alles in allem ist das "Toten Gräber Schattenbier" kein sonderlich gelungenes Schwarzbier. Durchschnittlich...


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Oechsner Hefe Weizen Dunkel

Oechsner Hefeweizen Hell

Oechsner Märzengold


Oechsner Pilsener

Oechsner Schwarzbier

Oechsner Edelhell


Oechsner Schwarzbier

Oechsner Pilsener

Oechsner Hefeweizen Hell


Industriebier





Impressum