webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Theakston Old Peculier

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

T&R Theakston / Masham


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

18.09.2010


Testobjekt:

0,5l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Englisches Ale


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

dunkles rot


Schaumkrone:

fest, cremig


Geruch:

malzig, würzig, süßlich


Geschmack:

malzig, süßlich, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Marc Kornmesser für die Besorgung !!!


Fazit:

Aus Ostengland stammt dieses Ale namens "Theakston Old Peculier". Dieses 5,6%ige Bier ist das berühmteste Bier dieser Brauerei, die sich 2004 aus den "Fängen" des Bierkonzerns Scottish & Newcastle freigekauft hat. Das finde ich gut. Seit 1890 wird dieses Bier in dieser Brauerei gebraut, und das nach nahezu unveränderter Rezeptur. Nun bin ich gespannt, wie es schmeckt. Öffnen wir die Flasche und genießen erst einmal den Anblick... Dunkelrot, fast schwarz ist es, darüber eine feste, cremige Schaumkrone. Der Geruch ist süßlich, mit einer leichten Tendenz in Richtung Hopfen. Der erste Schluck bestätigt diese Süße. Und ich nehme es gleich vorweg: Dieses Old Ale schmeckt sehr gut. Es geht ein wenig ich Richtung Altbier. Die ersten Sekunden werden von einer süffigen Welle begrüßt. Das Karamellmalz ist sehr lecker und wohl dosiert. Zugleich wird der Hopfen lebendiger, eine klare bittere Note sticht durch, die aber nicht übertrieben bitter ist. Ich finde sogar, dass man es richtig gut trinken kann. Feine Traubenaromen sind auszumachen, eine feine Kakaonote gesellt sich dazu. Der Mittelteil wird ruhiger, aber auch trockener und der Abgang ist sehr lang und mundet ausgezeichnet. Wäre das letzte Drittel etwas weniger angepasst, würde ich diesem Bier die Höchstpunktzahl geben, so gibt es nur 8 Punkte. Aber was heißt hier "nur"? Im oberen Drittel zu langen ist schon eine Leistung.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Yorkshirefahrer
2013-11-07

Kaum eine Englandreise ohne dieses Bier am Abend. Frisch gezapft im Pub wären 9,5 Punkte fällig: dann kommt es absolut weich und cremig im Geschmack, unaufdringlich und unverwechselbar aromatisch. Aus der Flasche verliert es etwas von der Harmonie des „keg“, wird etwas strenger und bitterer, ist aber immer noch sehr gut. Nicht zu kalt trinken! Kann ruhig Zimmertemperatur haben.







Impressum