webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Texels Skuumkoppe

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Texelse Bierbrouwerij / Oudeschild


Herkunft:

Holland


Getestet am:

30.05.2022


Testobjekt:

0,33l-Dose


Biersorte:

Belgisches Witbier


Alkoholgehalt:

6,00%vol.


Zutaten:

Dünenwasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht nach Weizenmalz


Geschmack:

leicht nach Weizenmalz, süßlich, durchschnittlich spritzig, nach Karamell, mild, langer Abgang


Sonstiges:

2015er-Testbier: Vielen Dank an Andreas Rogge!


Fazit:

Bewertung 19.04.2015: Von der Nordseeinsel Texel stammt das "Texels Skuumkoppe". Dabei handelt es sich um ein 6%iges dunkles Witbier, welches man so in Holland sehr gerne trinkt. Der Name Skuumkoppe bedeutet soviel wie Schaumkrone. Und an der Küste, bei ordentlichem Sturm, sind diese Schaumkronen bei den Wellen schön zu sehen. Nun möchte ich das Bier hier aber eingeschenkt sehen. Und es sieht sehr gut aus: bernsteinfarbig, dazu eine schöne Schaumkrone, die cremig und fest ist. Der Geruch ist voller Hefe, der Antrunk schön malzig. Den Weizen schmeckt man gut heraus, die Hefe ebenso. Dazu die feinen Kohlensäurebläschen, die dem Bier ein leckeres Prickeln verleihen. Auch kommt eine leichte Fruchtigkeit durch. Überhaupt ist das Bier ziemlich weich und rund. Süffig! Mit den weiteren Schlücken wird das Skuumkoppe noch harmonischer, noch runder. Der sehr lange Abgang mit der durchschnittlich ausgeprägten Hopfenbitteren macht das Bier noch aromatischer. Alles in allem ist es lecker. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 30.05.2022:
Wir waren dieses Wochenende im niederländischen Den Haag und haben auch das Küstenstädtchen Scheveningen besucht. Schön war es! Doch irgendwann geht es wieder zurück in die Heimat. Und das ist genau jetzt :-(. Wir sitzen im Zug zurück nach Düsseldorf und haben gerade noch bei einem Kiosk im Bahnhof das "Texels Skuumkoppe" erstanden, dass ich jetzt hier testen werde. Zuletzt habe ich es vor sieben Jahren probiert, da kann es mal wieder rangenommen werden. Der Antrunk dieses Witbieres nach belgischer Brauart bietet einen leichten Weizenmalzgeschmack, der auch eine relative Süße mitliefert. Die Kohlensäure ist dabei durchschnittlich ausdefiniert. Im weiteren Verlauf kommt viel Karamell durch, das Bier ist süffig und sehr einfach zu trinken. Auch der nächste Schluck ist süß, der Hopfen bleibt die ganze Zeit über zurückhaltend. Die Würzigkeit ist eher durchschnittlich dosiert. Erst zum Ende hin sorgt der Hopfen für eine gewisse Würzigkeit. Alles in allem ist das "Texels Skuumkoppe" ein gutes Weißbier! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-10-27

Bernsteinfarben mit ordentlicher Schaumkrone zeigt sich das Texels Skuumkoppe mit 6% im Glas. Ein kleines, braunes 300 ml Fläschchen mit hübschen Etikett worauf ein Leuchtturm an der Küste steht mit Möven steht vor mir. Der Antrunk schmeckt mild, malzig und leicht spritzig. Im Mittelteil ist es fruchtig mit einer minimalen Hefenote. Der Abgang ist mildhopfig und mittellang. Ein leckeres, erfrischendes Bierchen welches man immer mal schnell wegtrinken kann. 6 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Texels Goudkoppe

Texels Tripel

Texels Amber


Texels Dubbel

Texels Bock

Texels Donkerd IPA


Texels Springtij

Texels Noorderwiend

Texels Skiller Wit






Impressum