webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Tempel Brygghus Semantics

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Tempel Brygghus / Uppsala


Herkunft:

Schweden


Getestet am:

01.09.2017


Testobjekt:

0,2l vom Fass


Biersorte:

Sauerbier


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig, säuerlich


Geschmack:

sauer, trocken, krautig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ein Student aus Uppsala-lalalalalalala... Wer kennt ihn nicht, diesen Schlager von Kirsti Sparboe aus dem Jahr 1970... Da gab es mich zwar noch nicht, aber dadurch wurde diese schwedische Stadt bekannt. Und aus dieser Stadt stammt das vor uns stehende "Tempel Brygghus Semantics". Wir sitzen im Lokal "Wärdshuset Tullen", einer großen Craftbeer-Bar im Herzen der Stadt Göteborg direkt an der Avenyn. Hier werden 20 Biere vom Fass ausgeschenkt, dazu mindestens 200 Biere aus der Flasche. Und alle stammen hier aus Sverige. Nun testen wir also das Sauerbier mit seinen 5,6%vol. Der erste Schluck ist sehr spritzig, säuerlich und krautig. Es kommen ziemlich schnell Wacholder und ätherische Noten durch. Zudem rote Früchte wie Erdbeeren und Kirschen. Dabei bleibt das Bier die ganze Zeit über trocken. Ab der Mitte wird es bitter, dann noch bitterer und diese Bittere bleibt die ganze Zeit über erhalten. Leider bringt der nächste Schluck einen Gummi- und Plastikgeschmack mit sich, doch zum Glück schimmert nach einer Sekunde wieder der Wacholder durch. Und dieses Aroma lässt sich nicht leugnen. Dazu kommt der ewig lange Abgang. Ein gutes und außergewöhnliches Bier.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum