webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Tegernseer Hell

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Herzoglich Bayerisches Brauhaus Tegernsee KG / Tegernsee


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

12.07.2016


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, mild, langer Abgang


Sonstiges:

2009er-Testbier: Vielen Dank an Marc Kornmesser für die Besorgung.


Fazit:

Bewertung 18.04.2004: Wieder so eine urige Flasche. Dazu kommt dann dieses noch viel "kultigere" Etikett! Mannomann, das müssen Marketing-Strategen sein :-) Aber darum geht es hier ja zum Glück nicht, sondern vielmehr um das Bier selber und dieses präsentiert sich ausgezeichnet. Optisch ist alles tadellos und auch beim Geschmack sieht es richtig gut aus. Sehr weich, mild, süffig. So wie man sich ein bayerisches Vollbier vorstellt. Der Abgang ist auch perfekt. Selbst nach Minuten hat man den Mund noch voll von diesem malzigen Getränk! Summa summarum ist dieses Bier wirklich gelungen. Auf der einen Seite mild und auf der anderen dann doch wieder ein wenig würziger. Super! 8 von 10 Punkten.

Bewertung 13.09.2009:
Sonntagabend, 19:07h, der beste Zeitpunkt zum Test einen Bieres. Das heutige Exemplar, das "Tegernseer Hell" habe ich bereits im April 2004 probieren dürfen, damals hat es respektable 8 Punkte eingeheimst. Das wird heute also wieder spannend. Optisch und alkoholtechnisch hat sich seitdem nichts verändert, immer noch wird es in der 0,5l-EuroFlasche abgefüllt und der Alkoholgehalt beträgt gewohnte 4,8%vol. Nun wollen wir dieses Fläschchen mal öffnen und schauen, wie es sich im offiziellen Biertest-Glas darstellt. Ein blankes, helleres Goldgelb und eine Menge Schaum, appetitlich schaut es aus. Der Raum wird sofort mit einer feinen Hopfennote durchzogen, der Antrunk ist mild und fein hopfig. Die Bayern sind für ihre leckeren Hellen bekannt und auch hier bahnt sich ein weiteres Highlight an. Mild und sehr süffig schmeckt das Tegernseer, das Malz wirkt eine Spur zu dünn, leider. Die 4,8%vol. schmeckt man so gar nicht, nur der Hopfen, der ab der Mitte dann dominanter wird, ohne bitter zu werden, kann Akzente setzen. Ein gutes Bier, nur haut es mich nicht um. Zumal der Schaum auch ein klein wenig nach Metall schmeckt; das gibt natürlich Minuspunkte. Im Frühling 2004 hat mir dieses Bier wirklich besser geschmeckt. Heute ist es zu gesichtslos, zu dünn. Alles in allem aber ein gutes Bier. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 12.07.2016:
Mannomann, wie die Zeit vergeht. Wieder sind knapp sieben Jahre ins Land gegangen, seit dem letzten Test des "Tegernseer Hell". Zeit, dass es erneut "rangenommen" wird. Und das passiert nun. Ich öffne die Flasche und schenke ein. Was sehe ich? Ein strohblondes Bier mit einem schönen Schaum. Der Geruch ist leicht würzig, der Antrunk ist relativ geschmeidig. Es schmeckt minimal süßlich, eine leichte Kernigkeit kommt durch, die ersten Sekunden sind relativ unspektakulär. Dezent säuerlich schmeckt es, dann versucht der Hopfen, die Oberhand zu gewinnen. Das klappt aber nicht wirklich, eine dezente Würzigkeit kommt durch, mehr nicht. Dieses Bier ist nicht schlecht, aber irgendwas fehlt. Man kann es durch die Milde so gut wie rund um die Uhr trinken, das ist natürlich gut, heißt auf der anderen Seite aber, dass es nichts Besonderes ist. Minimal kernig schmeckt es, ansonsten finde ich es relativ dünn. Ein gutes Helles. Mehr nicht! Und wieder gibt es 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Benschgo
2021-05-23

Das beste Bier der Welt. Ich probiere immer wieder einiges aus, aber zu diesem flüssigen Gold komme ich immer wieder zurück.


THORsten
2019-07-24

Nun steht das meist superbewertete Tegernseer Hell vor mir. Braune bauchige 0,5l Flasche mit schönem Etikett, im oberen Teil die blau/weiser bayrische Flagge. Im unteren Teil ein Bild vom benedectiner Kloster mit Feldern und bergiger Waldlandschaft, sehr schön. Im Glas typisch goldgelb mit viel, feinporigen Schaum. Es riecht getreidig würzig. Es hat viel Kohlensäure. Im Antrunk schmeckt es spritzig, mild dezent würzig, malzig mit langem Abgang. Dieses Helle kann nannte jeder Tageszeit trinken. 8 von 10 Kronkorken


Knacki
2018-10-15

EIn ganz tolles Bier. Am besten schmeckt es natürlich im Tegernseer Brauhaus. Aber auch so trinke ich es immer mal wieder gerne. Nicht so bitter, sehr süffig. 10 von 10 Punkten.


DerNeurieder
2018-01-22

Eindeutig das Beste woas unser schöner Freistaat zu bieten hot.Ich koan den tobi goa net verstehen, i find das ist einfach am besten. 10/10 von mia, dem Neurieder


tobi
2018-01-22

Ja geh weida!! DerNeurieder hat ja keine Ahnung! So a möchtegern-drinker! das is wie wässrige Kokoksmilch, ich fass es net, watt soll denn dat,wer stimmt mir zu?! DerNeurieder is ja da wahnsinn, blöde zicke! a guschterl is much better. Keine Diskussion, I sog nur: guschtel first!


ruedi
2018-01-20

Süffig, mild- nicht mehr aber auch nicht weniger. Gut, besser und von mir deshalb 8 Punkte aus Thüringen !


tobi
2018-01-15

schmeckt wie kokoksmilch! als wäre ich in malibu! dat guschtel bleibt immer noch das einig ware ;)


markus
2016-02-05

Als österreichischer Bierliebhaber und oberbayrischer Exilant muss i sagn, das des Tegernseer neman Schoarama zu meine boarischen Lieblingsbiere gheat! Hell oda Spezial - i mog beides gleich gern. Weiter so!


Anderl
2016-01-30

Ein ordentliches Bier. 7 Punkte sind gerechtfertigt!


Mirko Kreiß
2015-08-27

Das beste Bier was man trinken kann, bin mehrfach in Bayern unterwegs aber dies ist mit Abstand das Beste, wenn man Helles mag. Perfekter Geschmack und Kalt ein Genuß. Bekommt man in Köln sehr selten aber es lohnt sich. 10 Sterne von 10 Sterne


Thomas Käding
2015-04-01

Es ist nicht einfach im Raum Köln bayrische Biere zu bekommen. Das Teegernseer Hell hier wird 1 -2 x im Jahr an einen großen Getränkemarkt in der Nähe geliefert und ist binnen kurzer Zeit immer ausverkauft. Das Bier ist für meinen Geschmackt perfekt! Im Steinkrug entfaltet es erst sein wahres Aroma und kalt getrunken ein unglaublicher Genuss! Genau richtig in Farbe Geschmack und nicht zu herb. Eben ein Helles aus Bayern aber eins der Besten. Für mich derzeit mein Lieblingsbier und 10 von 10 Punkten.


Andreas
2015-01-15

Heute habe ich das Tegernseer vom Faß probieren dürfen. Ich fand es sehr würzig mit einem Anflug von Zitrusaromen im Antrunk" . Mir fiel eine angenehme Rezenz und das weiche milde Brauwasser auf. Dieses Helle ist gut gehopft und hat einen schönen mittellangen Abgang. Ich finde es hat mindestens 8 Punkte verdient.


aegus seepferd
2013-04-12

Ein wunderbares Helles, der durchschnittliche Pilstrinker will seinen Gerstensaft bei 7°C. Dieses Helle sollte man jedoch zwischen 10° und 12°C genießen! Bestimmte Aromen offenbaren sich erst ab einer Mindesttemperatur (vor allem die Malzigen). Auch wirkt die Kohlensäure verschieden auf den Gaumen!
Dieses Helle ist ein wunderbar frisches, mit einer beständigen Malznote die nach dem Antrunk verschiedenste Nuancen durchschreitet. Von süss malzig mit einer leichten Apfelnote bis brotig am Schluss. Niemals aufdringlich, so auch der Hopfen, dem nur eine Nebenrolle zukommt. Noch besser schmeckt mir das Spezial vom Herzoglichen Braustüberl. Für dieses gibts jedenfalls 9 von 10!


Thomas
2013-01-02

Ich finde dass, dieses Tegernseer Hell eines der besten hellen Bieren ist. 10 von 10 Punkten.


Hans
2012-11-04

Sehr lecker! 10 von 10 Punkten.


din
2011-03-04

super bier. aus dem fass der reinste genuss... nicht zu vergleichen mit dem flaschenbier.

da dir die flasche und das etikett nicht gefallen mag ist ansichtssache. mit marketing hat tegernseer bier nicht allzuviel zu tun, da es eher eine heimischere brauerei ist und nicht all zu viel exportiert. sie sind gesetzlich etwas zugeschnürrt mit der herrstellmenge. da kanns auch sein das es dann ein meiner gegend (ca. 30 km vom tegernsee entfernt) lieferengpässe gibt.


Alexander aus Taufkirchen
2008-11-05

Die begeisterten Kommentare kann ich nicht verstehen, das Zeug schmeckt nach mehr oder weniger nichts.  Größter Vorteil des Herzoglichen Brauhauses Tegernsee: Die machen kein Weizenbier. Ich kann also auf eine Schneiderweiße oder ein dunkles Erdinger Weißbier ausweichen. Ansonsten mache ich einen Bogen um jede Wirtschaft, bei der ein Schild dieser Brauerei draußen hängt, oder trinke dort Apfelschorle.


Florian
2008-03-21

Dieses Bier ist echt geil, aber ein absoluter Bierschissgarant. Trinke den ganzen Abend Augustiner o.ä. und am nächsten Tag - nichts. Trinke den ganzen Abend Augustiner und mische nur ein Tegernseer dazu... Stuhl wie LAVA  


Ulli
2006-06-17

Höchstpunktzahl! Sogar in B-Kreuzberg erhältlich. Im Moment für mich das non plus ultra Bier. Dank dem Händler in der Oppellner Straße  


Wolfgang
2004-11-12

Nach jahrelangem Verzehr von Budweiser ( Flasche und gelegentlich auch Faß ) bin ich zufällig auf Tegernseer Hell aufmerksam geworden ( Flasche ) . Mein Urteil: Ein sehr gutes Bier, das ich als Flaschenbier dem Budweiser vorziehe. Hervorragende Wasserqualität, malzbetonter Geschmack und etwas unterdurchschnittlicher Alkoholgehalt sowie auch unterdurchschnittliche Schaumbildung kann ich nur als positiv betrachten. Ein süffiges, weiches und im Abgang nachhaltiges Bier, das man schon fast wie Wein genießen kann. Wie  der Vergleich von Faß zu Faß ausfallen würde, weiß ich noch nicht, die Budweiser Kollegen arbeiten ja auch nicht gerade mit schlechtem Wasser oder mit schlechten Zutaten.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Tegernseer Dunkel Export 5,5%

Tegernseer Heller Bock

Tegernseer Max I. Joseph Exportbier


Tegernseer Pils

Tegernseer Quirinus Dunkler Doppelbock

Tegernseer Spezial


Tegernseer Der blaue Page

Tegernseer Dunkel Export 5,0%

Tegernseer Max I. Joseph Exportbier






Impressum