webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Störtebeker Atlantik-Ale

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Störtebeker Braumanufaktur GmbH / Stralsund


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.04.2018


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

fruchtig


Geschmack:

fruchtig-würzig, trocken, langer Abgang


Sonstiges:

Wurde zum "Bier des Monats April 2015" vom Bierclub.de gewählt!


Fazit:

Bewertung 01.01.2013: Was tut sich da tolles auf dem deutschen Biermarkt.... Alle paar Wochen bringen selbst die großen Brauereien neue Biere auf den Markt, die entweder stärker eingebraut sind oder durch andere Aromen auf sich aufmerksam machen. Bei der Stralsunder Brauerei ging man sogar soweit, dass man die Firmierung auf Störtebeker Braumanufaktur GmbH geändert hat. Man möchte damit aufzeigen, dass diese Biere handgebraut sind. Das stimmt zwar nicht, es wirkt aber besser. Auf jeden Fall hat auch diese Brauerei ein neues Bier vorgestellt, welches heute Abend hier getestet wird. Das "Störtebeker Atlantik-Ale" ist ein IPA mit einem Alkoholgehalt von 5,1%vol. Auffällig: Auf dem Rückenetikett werden die einzelnen Zutaten detailliert aufgeführt. So sind unter anderem die Hopfensorten Cascade und Citra enthalten, was für einen sehr fruchtigen Geschmack sorgen wird. Aber nun fangen wir endlich an. Ein helleres Goldgelb mit einer feinen Hefetrübung ist zu sehen, darüber ist eine feinporige Schaumkrone zu sehen. Der Geruch ist intensiv mit Aromen von Mango und Litschi erfüllt, der erste Schluck ist ebenfalls ganz großes Kino. Sehr fruchtig in den ersten Sekunden, Grapefruit, Orange und Litschi kommen durch. Dazu kommt zackig eine ordentliche Bittere durch, der Mund wirkt staubtrocken. Dabei prickelt eine feine Kohlensäure im Hintergrund, die dem Atlantik-Ale die frische Note verpasst. Wenig Süße ist vorhanden, die würzigen Aromen überwiegen. Sehr lang ist der Abgang, so dass man sich immer wieder einen neuen Schluck genehmigen möchte, um diese Geschmacksexplosion der fruchtigen Aromen im Mund erleben zu dürfen. Ein ganz großes Bier ist hier entstanden. Sehr lecker! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 23.04.2018:
Wieder einmal steht das "Störtebeker Atlantik-Ale" vor mir, welches scheinbar eine neue Rezeptur hat, denn beim letzten Test wurde noch kein Weizenmalz auf der Zutatenliste aufgeführt. Interessant. Umso gespannter bin ich, wie das Bier denn heute munden wird. Eingeschenkt sieht es toll aus: Eine ganz leichte Trübung sorgt für ein stumpfes Goldgelb, der Schaum steht wie eine Eins und der Geruch bietet eine Menge tropischer Früchte. Der Antrunk ist ebenfalls sehr fruchtig. Es kommen Spuren von Mango, Limette und Grapefruit durch. Das alles relativ trocken. Aber nicht übertrieben bitter. Würzig ist es aber schon. Leider bin ich heute nicht mehr ganz so begeistert wie beim letzten Mal. Es wirkt heute vom Geschmack her zu bekannt und auch nicht mehr so außergewöhnlich. Süffig ist es, die Fruchtaromen kommen gut durch und die bitteren Aromen sind ebenfalls mit von der Partie. Dennoch fehlt das besondere Etwas. Aber ich "mecker" hier auf ganz hohem Niveau. Das Bier geht immer noch toll herunter, es ist süffig und würzig, der sehr lange Abgang passt ebenfalls perfekt in das Gesamtkonzept. Alles in allem ist das "Störtebeker Atlantik-Ale" ein sehr leckeres Bier mit leckeren Aromen. Deshalb bekommt es heute sehr gute 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

singlewalt
2018-04-09

Top Bier zum attraktiven Preis. Über Nase, Geschmack und Abgang durchweg eine verdiente 10! Kann meinen Vorrednern vollständig zustimmen. Ein Erlebnis fast wie bei einem Whisky-Tasting. Selten ein Bier mit einem so langen und angenehm herb-fruchtigen, trockenem Abgang getrunken.


Eckat
2016-04-22

Wow!Eines der besten Biere,die ich je getrunken habe.(Und das waren schon einige!)


Hörni
2015-08-26

Moin, ich kann mich meinem Vorredner nur anschliessen. Absolute Geschmacksexplosion, vor allem, wenn man auf zitrus-, grapefruitartige Aromen mit einer hammergeilen Herbe im Abgang steht. Mein Lieblingsbier!!! Preis/Leistung 11 von 10 Punkten ;-)


Johnny
2015-07-11

Sodälle...mein Bier hat erstaunlich viel Schaumkrone und es riecht wie ein IPA eben riecht --> Würzig, hopfig und exotisch mit feiner Maracuja Note. Im Antrunk sehr weich das Wasser, vom Aroma her eher dezent, denn viele IPA´s oder PA´s sind zu streng und zwingen sich auf. Der Hopfen kommt demnach gut trocken rüber, dass fruchtige exotische ist wie schon gesagt diplomatisch am Start. Obwohl ich die Fruchtigkeit mag und so auch eigentlich das ganze Bier muss ich sagen das ich bessere IPA´s getrunken habe. Mir fehlt hier etwas erhöhter Alkoholgehalt und eine dezente Süße...ansonsten aber Top!


Andreas
2015-03-10

Die IPA Renaissance finde ich ja mal richtig klasse. Die ersten Ales habe ich in USA proBiert, wo dieser Trend schon etwas früher begonnen hat. Schön, dass sich jetzt auch größere deutsche Brauereien auf dieses Gebiet wagen. Optisch sehen diese Biere oft nicht besonders einladend aus. So auch das Störtebecker, pi..gelb und ungesund trübe sieht es aus:-) Aber der Duft nach Mango, Melone, ein wenig Zitrone und der Anflug von ätherischen Ölen macht dann richtig Appetit. Der Antrunk haut mich, wie bei vielen IPAs, auch hier aus den Pantoffeln. Knochentrocken ist das Bier, knallhart schlägt der üppig zugefügte Hopfen rein, kolossal ist das Geschmacksfeuerwerk am Gaumen. Und dann der wunderbar lange Abgang, der nochmal alle Düfte und Aromen bereit hält - super. Selbst das Aufstoßen bringt noch mal Genuß...


Didi
2014-08-31

Ich kann die Super-Beurteilung für dieses Bier nur bestätigen.
Wirklich was Besonderes und echt lecker !


alex.sachsen
2013-10-10

Atlantik-Ale gehört zu meinen absoluten Lieblingsbieren. Obwohl ich kein so großer Fan von obergärigen Bieren bin, muß ich hier mal ne ganz große Ausnahme machen. Ich kann dem Tester nur zustimmen, man möchte immer wieder einen neuen Schluck nehmen. Leider ist es nicht überall, eben bei uns in Sachsen auch nicht, erhältlich. Ganz großes Kino!!!


Kai
2013-07-05

Dem Fazit stimme ich 100%ig zu. Ich habe die Zutatenliste 3x lesen müssen, da es absolut schwerfällt zu glauben, dass hier "nur" Wasser, Hopfen, Malz und Hefe verwendet wurden. Mit diesem Klassebier ist dem Braumeister etwas Großes gelungen. Es ist eine wahre Freude das Bier zu riechen und natürlich zu trinken. Das waren nicht meine letzten beiden Flaschen Atlantik-Ale aus der "Entdeckerkiste" von Störtebeker.


Volker
2013-05-02

Dir ist absolut zuzustimmen! Ein großartiges Bier aus Stralsund! Es bleibt zu hoffen, dass dieser Trend zu interessanten Bieren noch länger anhalten wird. Leider relativ schwer erhältlich.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Ratsherrn Pilsener Brauerei Stralsund

Stände Pilsener

Störtebeker Bernstein-Weizen


Störtebeker Hanse-Porter

Störtebeker Pilsener-Bier

Störtebeker Schwarz-Bier


Ratsherrn Pilsener Brauerei Stralsund

Störtebeker Pilsener-Bier

Störtebeker Schwarz-Bier


Störtebeker 1402

Störtebeker Roggen-Weizen

Störtebeker Stark-Bier


Stralsunder Lager

Stände Export

Stralsunder Pils


Zum Alten Fritz Zwickelfritz Hell

Zum Alten Fritz Zwickelfritz Dunkel

Hofgut Kellerbier


Stände Pilsener

Störtebeker Pilsener-Bier

Störtebeker Stark-Bier


Störtebeker Keller-Bier 1402

Stralsunder Pils

Störtebeker Roggen-Weizen


Störtebeker Bernstein-Weizen

Störtebeker Pilsener-Bier

Störtebeker Hanse-Porter


Störtebeker Schwarz-Bier

Störtebeker Scotch-Ale / Whisky-Bier

Störtebeker Baltik-Lager


Stralsunder Traditionsbock

Stralsunder Frühlingsbock

Störtebeker Baltik-Lager


Störtebeker Roggen-Weizen

Störtebeker Scotch-Ale / Whisky-Bier

Störtebeker Schwarz-Bier


Störtebeker Rauchweizenbier

Störtebeker Imperial Stout

Störtebeker Bernstein-Weizen


Störtebeker Pilsener-Bier





Impressum