webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Steinie²

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Kesselring / Marktsteft


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

17.09.2011


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,30%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

leicht hopfig


Geschmack:

malzig, hopfig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

"Steinie² - Das geniale Bier". Mannomann, da hat die Privatbrauerei Kesselring aus dem unterfränkischen Marktsteft aber tief in die Tasche gegriffen, um die Lizenzgebühren für das Konterfei von Albert Einstein zu berappen. Hoffentlich zahlt sich das aus. Die Zielgruppe dieses etwas weniger gehopften Bieres ist klar, man möchte das Jungvolk ansprechen. Ist ja auch legitim. Aber ob es auch dem gestandenen Biertrinker schmeckt? Ich hoffe doch. Deshalb nun der Test... Eingeschenkt sieht es genial aus. Hier passt der Name schon mal. Den ein klares Goldgelb unter einer festen Schaumkrone, da würde selbst Albert eines von trinken wollen. Der Geschmack ist ebenfalls weit vorne mit dabei. Ein schöner Hopfen, klar und leicht nussig, ist von einer dominanten Süffigkeit des Malzes umschlungen, die Komposition gefällt mir sehr gut. Ja, der Antrunk macht dieses Bier zu einem sehr guten. Aromatisch, leicht ätherisch und dann die Süße des Gerstenmalzes. Der lange Abgang und die ausgewogene, aber nicht übertriebene Würzigkeit lassen mich zum Ergebnis kommen: Ein sehr gutes Bier aus der Steinie-Flasche. Daher dann auch der Name. Würde der Antrunk länger dauern, könnte ich wirklich sagen: ein geniales Bier.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

ErwinLindemann
2012-04-18

Ich heisse Erwin Lottermann ... äh ... Lindemann und habe zuerst den Albert & zum Vergleich ein Kulmbacher Edelpils getrunken & dann wieder den Albert. Es war ein Spontankauf in der Frontstadt, wo F***** Getränkemärkte für ein ordentliches fränkisches Angebot sorgen. Also, lecker ist es, genial nicht. Aber Bier aus der Braun'schen Röhre soll schmecken, keine Brownschen Prozesse kalkulieren. Es ist regionstypisch und hat besonders Sommerpotential - was meine Geschmacksknospen betrifft. In meinen Augen eine gute Wahl zur EM & eine Reminiszenz an die typische Frontstadtflasche, die so genial in der Hand liegt & an der Lippe hängt. Skol, Erwin.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kesselring Fränkische Weihnacht

Kesselring Premium Gold 1688

Kesselring Premium Pils 4,9%


Kesselring Premium Pils 5,0%

Kesselring Urfränkische Schlemmer Schwarze

Urfränkisches Landbier Original


Urfränkisches Landbier Original

Kesselring Schlemmer Weissbier

Urfränkisches Landbier Original


Kesselring Schlemmer Weissbier

Urfränkisches Landbier Hell

Urfränkisches Landbier Original


Urfränkisches Landbier Doppelbock

Himmlisches Fastenbier





Impressum