webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Specht Pilsener

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Specht GbR / Ehrenfriedersdorf-Erzgebirge


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

21.09.2020


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

nach Aromahopfen


Geschmack:

mild, leicht würzig, nach Aromahopfen, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

2008er-Testbier: Vielen Dank an Thomas Kummer für die Zusendung !!!


Fazit:

Bewertung 20.10.2008: Aus dem sächsischen Ehrenfriedersdorf, an der tschechischen Grenze gelegen, ist die Heimat der Privatbrauerei Specht, die unser heutiges Testbier gebraut hat. Das "Specht Pilsener" hat einen Alkoholgehalt von 4,8%vol, also ein durchaus bekanntes Nümmerchen. Geschmacklich ist es richtig gut. Ein feiner und sehr hochwertig schmeckender Hopfen, glasklar und voller Aroma. Dieser sorgt auch für die ausgeprägte Schaumbildung. Das Malz, welches einige Sekunden später loslegt und für eine schöne Süße sorgt, ist harmonisch in dieses sächsische Geschmackserlebnis eingegliedert. Dieses Specht ist wirklich mal ein leckeres und bekömmliches Pilsener. Das weiche Wasser ist wirklich ein zusätzliches Highlight. Eine Spur weniger Süße und es wäre ein ganz großes Pilsener. Es kommt aber den Tschechen ziemlich nahe. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 21.09.2020:
Zwölf Jahre ist es schon wieder her, dass ich das "Specht Pilsener" zum letzten Mal getestet habe. Mannomann, was eine Zeitspanne... Was sich da alles verändert hat. Unter anderem das Etikett bei diesem Bier :-). Mal schauen, wie sich das "Bier aus dem Erzgebirge" schlägt. Der Geruch ist schon mal direkt sehr fein. Eine leckere Note von Aromahopfen kommt durch. Auch im Antrunk schmecke ich diese leicht ätherische Note. Klasse! Sehr weich ist das Wasser, das Bier ist so aber auch richtig schön mild. Echt lecker. Das Malz ist hier tonangebend, für ein Pils ist es fast schon eine Spur zu süß und zu mild. Die Aromahopfennote hätte noch intensiver sein dürfen. Der lange Abgang bietet eine leichte Würzigkeit im Hintergrund, dieser klingt sehr lange nach. Ein fast perfektes Pilsbier! Deshalb bekommt das "Specht Pilsener" auch heute wieder neun Punkte! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Greifensteinquell Landbier

Specht Spezial

Specht Schwarzer Specht


Specht Export

Specht Bockbier





Impressum