webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Späth-Bräu Drachenblut

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Mühlbauer / Arnschwang <Hergestellt für Späth-Bräu / Furth im Wald>


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

07.06.2009


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

spritzig, würzig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das "Späth-Bräu Drachenblut" steht heute vor mir. Ein Märzenbier mit einem Alkoholgehalt von 5,5%vol. und einem besonders appetitlichen Aussehen: goldgelb und mit einer festen Schaumkrone. Nun möchte ich aber mal die eventuellen Fragen beantworten, die im Zusammenhang mit dem Namen dieses Bieres aufkommen könnten. Das Bier wird oberpfälzischen Arnschwang von der Brauerei Mühlbauer gebraut. Die Flasche verrät diese Tatsache nur durch den blau-weißen Kronkorken. Auf dem Flaschenetikett wird wiederum die "Späth-Bräu" angegeben. Dieses Brauerei ist aber mittlerweile geschlossen, so dass die Späth-Bräu-Biere in Lizenz in Arnschwang gebraut werden. Schön, oder??? So kann ich nun heute Abend das "Drachenblut" genießen. Zumindest mache ich das bis hierhin beim Aussehen. Der erste Schluck dieses etwas stärker eingebrauten Bieres macht alles richtig. Ein kräftig würziger Antrunk. Der Hopfen lässt sich hier wahrlich nicht lumpen. Sogar leicht bittere Züge weist dieses Märzen auf. Dabei ist der erhöhte Kohlensäuregehalt positiv zu erwähnen, sowie die ständig präsente, aber subtile süße Malznote. Nicht schlecht und für ein Märzenbierwirklich ordentlich gehopft. Das erlebt man auch nicht alle Tage. Diese Zweischichtigkeit, auf der einen Seite die trockene und würzige Note, auf der anderen Seite die feine Süße, macht das "Späth-Bräu Drachenblut" zu einem außergewöhnlichen Märzen. Auch wenn es mir eine Spur zu bitter ist, kann es trotzdem überzeugen. Zumal das Etikett auch eine gewisse Urigkeit ausstrahlt. Und lasst mich raten: Es ist Siegfried, der dort den Drachen Fafnir bekämpft, oder??? Wenn jeder Drachen so ein "Blut" inne hat, dann werde ich umschulen müssen. Denn dann hätte ich einen neuen Job als Drachentöter. In diesem Sinne: Topbier...


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Hopfenfan
2022-04-24

Stimmt, das Bier ist wirklich gut. Kleine Anmerkung: Das Bier ist das Festgetränk zum jährlich stattfindenden Drachenstich in Furth im Wald. Übrigens dem ältesten Volksschauspiels Deutschlands.







Impressum