webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Simon Lauf Weißbier

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Simon GmbH / Lauf a. d. Pegnitz


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.12.2016


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

viel


Geruch:

würzig, nach Banane, langer Abgang


Geschmack:


Sonstiges:

2008er-Biertest: Vielen Dank an Samuel Korek für die Zusendung !!!


Fazit:

Bewertung 23.10.2008: Ein bernsteinfarbenes Weißbier habe ich vor mir stehen. Das "Simon Lauf Weißbier" hat einen Alkoholgehalt von 5,4%vol. und im Glas macht es wirklich alles richtig. Und auch der Schaum ist tipptopp. Nur muss es jetzt noch schmecken. Und das macht es wirklich. Relativ mild, dafür mit einem zünftigen und vor allem voluminösen Antrunk. Ja, das kommt gut. Schön malzig, leicht süßlich und ungemein süffig. So soll das sein. Das Gerstenmalz ist hier tonangebend, der Mittelteil verfügt über eine ganz geringe Würzigkeit und zum Ende hin kommt die leichte Bananennote durch. Ein wirklich leckeres Weißbier, welches durch seine Samt- und Süffigkeit ganz vorne mitspielen kann. Topp. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 14.12.2016:
Nach über acht Jahren habe ich mal wieder das obergärige "Simon Lauf Weißbier" aus dem schönen Frankenland vor mir stehen. Und scheinbar hat sich nichts verändert. Am Etikett und am Alkoholgehalt wurde nichts gedreht, das lässt hoffen, dass es auch heute wieder eine Topp-Note gibt. Also, schnell das Glas ausgespült und eingeschenkt. Sehr gut sieht es aus: Ein sehr trübes Bernstein ist unter einer festen, cremigen Schaumkrone zu sehen. Der Geruch macht gleich alles richtig, denn ich rieche leicht würzige Bananenaromen. Geschmacklich ist es ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Ganz im Gegenteil. Eine lebhafte, aber nicht übertriebene Spritzigkeit ist vorhanden, die Banane kommt schnell durch. Leider hat es zur Mitte hin eine sehr dezente Metallnote, dass ist nicht so schön. Mild ist das Obergärige, der Hopfen ist zu Beginn zurückhaltend, im weiteren Verlauf wird das Bier nur dezent würzig. Eine Spur Karamell kommt beim nächsten Schluck durch, die Süße ist mäßig ausgeprägt, das Bier als solches kann man schon eher mild bezeichnen. Es wird auf jeden Fall mit jedem Schluck besser. Der Abgang ist einigermaßen lang, könnte aber noch etwas kraftvoller sein. Bis ganz nach oben hat es nun nicht gereicht. Dieses Mal kann ich dem "Simon Lauf Weißbier" nur sieben Punkte geben... Aber immerhin. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Heinz
2015-07-05

Ich trinke diese Weizen nun seit Jahre schon und muss sagen das war für mich die Entdeckung.Ein sehr harmonischer Geschmack und auch die Farbe in Richtung dunkles Hefe macht dieses Bier für mich und inzwischen auch für Kegelfreunde zu eneem echten Geschschmackserlebnis.


Andreas
2015-03-08

Der erste warme Tag des Jahres. Gartenarbeit, Grillduft aus der Nachbarschaft und 'ne total trockene Kehle. Es gibt sicher kaum einen besseren Moment für ein Weißbier, das schon ein paar Wochen in meinem Bierkühlschrank auf seine Verkostung wartet. Eine fast ins bräunlich orange gehende trübe Farbe mit schöner fester Schaumkrone ergießt sich ins Glas. Bei Licht betrachtet ist die Farbe im gleichen Ton wie der Schriftzug Weißbier auf dem Etikett. Wie auch immer, für mich als Weißbiermuffel sieht das Ganze jedenfalls sehr Appetit anregend aus. Fruchtig riecht es und ein Hauch von Kräutern ist auch dabei. Dann der erste Schluck. Da ist unheimlich viel Aroma drin, man möchte gleich ein wenig drauf rum kauen, so dicht ist das Bier. Das sehr weiche Brauwasser unterstützt die enorme Süffigkeit dieses sehr leckeren Bieres. Ich will nicht meckern, aber Am Ende könnten gerne noch ein paar andere Aromen als die Banane anklingen. Aber egal, trotz des hohen Alkoholgehalts ein leckerer und effektiver Durstlöscher.


Johnny
2014-09-28

Meines hier ist recht dunkel, sehr brauntrüb und sehr schön. Das sieht schmackhaft aus. Der Duft ist wirklich außerordentlich malzig, die Schaumkrone verschwindet nicht. Wieder ein +! Der erste Schluck war wie eine Wucht, sofort nimmt es einen ein und verlangt wieder getrunken zu werden. Man schmeckt nicht viel raus aber das was man schmeckt ist einfach klasse. Malzig, frisch, weich und leicht. Dezent bananig. Dieses Bier ist ein wahrer Sonnenschein unter den Weißbieren.


Maltorius
2012-11-27

Ein wunderbares Weißbier! Es könnte farblich fast als dunkles durchgehen! Ich bekomme es hier neuerdings,wie auch das Gutmann aus Titting bei einer großen getrankemarktkette. (In Bremen!!!) ganz großes aus einer sehr kleinen Brauerei, Weiter so!


Olaf Krug
2010-01-13

Moin!

Ich kann mich Marios Meinung nur anschließen! 10Pkt. tolles Weissbier. Klassen besser als Weizenbiere von weistfälischen Großbrauereien. Man merkt einfach auch die Herkunft! Kleine Brauereien sollten eh mehr Beachtung geschenkt bekommen als die "Grossen". In diesem Sinne,Prost.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Simon Lauf Erstes Laufer Weissbier

Simon Lauf Spezial

Simon Lauf Schwarze Kuni


Simon Lauf Spezial

Simon Lauf Hell





Impressum