webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schwind-Bräu Rotgold

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Schwind-Bräu / Aschaffenburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

07.12.2009


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

sattes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht kernig


Geschmack:

malzig, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Vor kurzem war ich in Aschaffenburg. Eine wirklich schöne Stadt, die eine sehenswerte und gemütliche Innenstadt zu bieten hat. Das Schloss macht so einiges her und auch die Lage am Untermain und am Spessart machen die sympathische Stadt lebenswert. Und dann darf da natürlich auch die ein oder andere Brauerei nicht fehlen. So steht heute Abend das für mich erste Bier der Schwind-Bräu vor mir, das "Schwind-Bräu Rotgold". Das "echte Aschaffenburger" ist ein Export mit einem Alkoholgehalt von 5,1%vol. und einem satten goldgelb im Glas. Die nur mittelmäßig vorhandene Schaumkrone kann man zur Kenntnis nehmen, ohne gleich Minuspunkte zu verteilen... Ein satt malziger Antrunk mit leichten Apfelnuancen, so stellt sich dieses Bier vor. Frisch und nur mäßig würzig ist das Rotgold, wobei es mehr gold als rot ist. Den Alkohol schmeckt man gar nicht, die Kohlensäure, die etwas lebhafter erscheint, sorgt für die frische Note. Bittereinheiten kann dieses Bier nicht allzu viele vorweisen, denn der Hopfen hält sich weitestgehend zurück. Was nicht heißen soll, dass es nicht würzig ist. Doch das Malz mit seinem Stammwürzegehalt von 12,8% gibt hier klar den Ton an. Mit seinem frisch-fruchtigen Antrunk und der leichten Art und Weise kann mir das Rotgold gefallen. Ein süffiges, leichtes Bier mit einer unterschweilligen Karamellnote, die für den besonderen Geschmack sorgt. Ein ganz großes Bier, dieses Aschaffenburger.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-02-27

Golden, dunkel mit kurzlebiger Schaumkrone steht das Schwind Bräu Rotgold im Glas. Es duftet dezent würzig. Der Antrunk ist leicht malzig. Eine leichte Süße und Getreidigkeit im Mittelteil. Der Abgang ist sehr mild aber durch die Kohlensäure passt das gut und macht es schön erfrischend. 7 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schwind-Bräu Pilsener

Schwind-Bräu Export

Schwind-Bräu Dunkles Weißbier


Schwind-Bräu Helles Weißbier





Impressum