webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schwind-Bräu Dunkles Weißbier

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Schwind-Bräu / Aschaffenburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.12.2009


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Dunkles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes dunkelrot


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

hefig, leucht nach Banane


Geschmack:

malzig, leicht nach Erdbeeren, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Endlich steht mal wieder ein dunkles Weißbier vor mir. Und zwar eines aus Aschaffenburg, welches im Glas wirklich nicht mit seinem Schaum geizt. Fest und massig steht er da, darunter ein unfiltriertes dunkelrot. Hübsch, wirklich hübsch. Der Geruch lässt auch gleich feine Fruchtnoten erscheinen. Das könnte ein toller Biertest werden. Abgefüllt ist dieses Obergärige in nostalgische 0,5l-Euro-Flaschen, das macht dieses Bier und die Brauerei sympathisch. Nun denn, wollen wir mal einen Schluck dieses 5,4%igen zu uns nehmen. Fein spritzig ist das Schwind, die üppigen Malznoten weisen den Weg zum Geschmacksglück. Dazu passen leichte Erdbeer- und Himbeeraromen. Lecker. Aber auch eine Spur Banane kann man erspähen. Schön malzig, darunter kann man im vorderen Drittel einen dezenten Röstmalzgeschmack erkennen. Wirklich mal ein abwechslungsreiches Weißbier. Hach, was war das denn? Da habe ich Haselnuss geschmeckt. Wirklich toll, dieses Weißbier. Würden man diese ganzen Aromen noch eine Spur intensiver genießen dürfen, hätte man es mit einem Hammer-Weizen zu tun. Aber auch so sind wir auf dem oberen Platz gelandet.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schwind-Bräu Pilsener

Schwind-Bräu Rotgold

Schwind-Bräu Export


Schwind-Bräu Helles Weißbier





Impressum