webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schwarzbacher Thüringer Keller Bier

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Schloßbrauerei Schwarzbach GmbH / Schwarzbach-Thüringen (Deutschland)


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

06.04.2021


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Kellerbier


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht süßlich, würzig, vollmundig, süffig, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das "Schwarzbacher Thüringer Keller Bier" ist neu auf dem Markt und schon steht es vor mir. Aus der ältesten Brauerei des Thüringer Waldes stammt das 5,6%ige unfiltrierte Bierchen mit dem sympathischen Etikett. Welches im Glas gut ausschaut. Trüb ist es, golden in der Farbe und mit einer durchschnittlich ausgeprägten Schaumkrone. Der erste Schluck ist schön spritzig und erfrischend. Locker-leicht geht es herunter, eine minimale Kernigkeit ist vorhanden. Sonst aber nicht viel. OK, etwas Hopfen schimmert durch, das Bier ist sonst aber eher unauffällig. Das heißt jetzt nicht, dass es schlecht schmeckt, aber viel passiert nicht. Schön malzig ist es, eine feine Süße ist vorhanden. Und mit etwas Fantasie schmecke ich auch nussig-getreidige Aromen. Das "Schwarzbacher Thüringer Keller Bier" ist ein gut zu trinkendes, süffiges Bierchen. Das besondere Extra fehlt, ansonsten ist es okay.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-09-11

Kleine, braune 0,33l Flasche mit schlichtem Etikett, worauf mir ein eine schwarz-weiß Schönheit mit zuprosten steht das Schwarzbacher Thüringer Kellerbier vor mir. Kein Hopfenextrakt und starke 5,6% versprechen ein interessantes Bierchen. Im Glas zeigt sich ein goldener Körper unter einer minimalen Schaumkrone, die sich nach kurzer Zeit komplett verflüchtigt. Es riecht ganz dezent würzig. Der Antrunk ist mild malzig geht im Mittelteil über in eine süßliche Note, die dann getreidig, würzig wird. Der Abgang wirkt lang und der Hopfen, der mild verarbeitet ist, blitz auf. Schönes Kellerbier. 7 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schwarzbacher Bockbier

Schwarzbacher Pils Hopfenperle

Schwarzbacher Raubritter Dunkel


Schwarzbacher Narrenkrug

Schwarzbacher Weihnachtsbier

Schwarzbacher Sonnen Weisse


Schluntz Pils

Schwarzbacher Raubritter Dunkel

Schwarzbacher Pils Hopfenperle


Schwarzbacher Sonnen Weisse





Impressum