webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Schwarzbacher Pils Hopfenperle

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Schloßbrauerei Schwarzbach GmbH / Schwarzbach-Thüringen (Deutschland)


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

08.04.2021


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, leicht süßlich, spritzig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

2005er-Testbier: Vielen Dank an Thomas K. für die Besorgung dieses Bieres.


Fazit:

Bewertung 05.07.2005: Thüringen stellt nicht nur Weltklasse Schwarzbiere her, nein, auch Pilsbiere werden dort in hoher Zahl in noch höherer Qualität gebraut. Nun steht hier eines vor mir. Das "Hopfenperle Pils", ein Bierchen mit Hopfen aus Doldenhopfen aus Spalt und der Hallertau. Na, das ist doch schon mal ein Name. OK, ab ins Glas. Hey, das ist ja mal ein vorbildlicher Schaum. Fest und lang anhaltend, cremig dazu. Der erste Schluck kommt dann auch richtig gut. Hopfig zwar, aber immer noch mit einer schönen süffigen Note versehen. Eine tolle Liaison. Dann noch der leckere Malzgeschmack im Mittelteil. Dieses Pilsbier kann man nur loben. rundherum gelungen. Süffig, trotzdem mit der typischen Bittere versehen. Was will man mehr? Top! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 08.04.2021:
Die Etiketten der Schloßbrauerei Schwarzbach in Thüringen sehen richtig schön urig aus. Man fühlt sich direkt um ein-zwei Jahrzehnte zurückversetzt. Irgendwie sympathisch... So ist es auch beim "Schwarzbacher Pils Hopfenperle", welches beim letzten Test total abgeräumt hat. Und da ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das heute kein Reinfall wird. Im Glas sieht es auf jeden Fall schon mal preisverdächtig aus. Ein blitzblankes, sattes Goldgelb unter einer sehr festen, feinporigen Schaumkrone. Das gibt schon mal die volle Punktzahl. Der Antrunk ist dann leider nicht ganz so fulminant. Fein spritzig ist das Bier, würzig dazu. Die Süße ist aber ganz schön deutlich. Das sorgt auf der einen Seite für einen süffigen Geschmack, auf der anderen Seite wirkt das schon fast zu viel des Guten. Der Hopfen wirkt hingegen relativ austauschbar, hier wäre mehr Aromahopfen schon besser gewesen. Das soll nicht heißen, dass das Bier zu wenig Würze bietet. Nein, ab der Mitte ist es schon so wie ein Pilsbier zu sein hat. Ein neuer Schluck und die Süße ist wieder sehr dominant. Nun, das Bier ist gut, aber weit weg von perfekt! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Mario Müller
2014-12-29

Die Beurteilung von T. Kobe sagt ja eigentlich schon alles. Auch Ende 2014 hat sich daran glücklicherweise nix geändert. Nicht nur weil ich ca. 5 km von der Brauerei entfernt wohne..., dieses Bier schmeckt einfach klasse. Wir bewerten zwar hier das Pils aus der Flasche, aber ich möchte trotzdem erwähnen, wie überaus lecker die Hopfenperle frisch gezapft schmeckt.


Tobias Kobe
2011-04-19

Eigentlich müsste es für das Schwarzbacher Hopfenperle Pils elf Punkte geben. Es ist einfach ein Hochgenuss


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schwarzbacher Bockbier

Schwarzbacher Raubritter Dunkel

Schwarzbacher Narrenkrug


Schwarzbacher Weihnachtsbier

Schwarzbacher Sonnen Weisse

Schluntz Pils


Schwarzbacher Thüringer Keller Bier

Schwarzbacher Raubritter Dunkel

Schwarzbacher Sonnen Weisse






Impressum