webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schumacher Alt

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Ferd. Schumacher GmbH & Co. KG / Düsseldorf


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.12.2019


Testobjekt:

1,0l-Flasche


Biersorte:

Altbier


Alkoholgehalt:

4,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

helleres Rot


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

leichte Röstnote


Geschmack:

malzig, würzig, nach Röstmalz, kernig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 13.01.2002: Herrlich! So soll ein Altbier schmecken!! Da schmeckt man, dass das Bier noch ein Handwerkserzeugnis ist! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 23.08.2009:
Nach 6,5 Jahren teste ich endlich mal wieder ein "Schumacher Alt", direkt aus der sympathischen 1,0l-Flasche. Abgefüllt wurde dieses Alt vor zwei Tagen, gestern gekauft und heute nun endlich wird es geöffnet und verköstigt. Natürlich habe ich als Düsseldorfer dieses Bier in den letzten Jahren immer wieder gerne und oft getrunken, nun aber mal wieder eine schriftliche Notiz über dieses Bier. Fakt ist, dass der Bierausstoß jedes Jahr steigt, nun bei 33.000 Hektolitern liegt und damit gegen den Trend geht. Schön. So, genug geredet, öffnen wir dat Pülleken... Das ist aber auch ein Kawennsmann... Es hat immer noch einen Alkoholgehalt von 4,6%vol. und immer noch nur einen Monat haltbar. Das spricht aber auch für das Bier, frischer geht es nun fast gar nicht mehr. Auf geht's. Die Farbe ist für ein Düsseldorfer Alt etwas heller. Man kann es als feines rot oder sattes bernstein bezeichnen, aber nicht so dunkle wie andere Altbiere. Der Schaum steht fest, der Geruch, der sich sofort im ganzen Raum verteilt, erinnert an Zitrusaromen und an frisches Brot. Und der erste Schluck geht runter wie Öl. Ein satt hopfiger Antrunk, der es ordentlich im Gebälk knistern lässt. Und dieser Eindruck verstärkt sich sekündlich. Noch nach Minuten kann man diese knackige Bittere schmecken. Die erste Sekunde ist etwas gesichtslos, dann aber kommt eine leckere Malznote durch, die der Bittere versucht, Paroli zu bieten. Das zu schaffen, ist wirklich schwierig, denn diese würzig-trockene Note zu toppen, ist echt schwierig. Die schon beschriebenen Zitrusaromen kann man wiedererkennen, dass aber erst nach ca. fünf Sekunden. Dann hat auch das Malz seinen Höhepunkt und der süffige Charakter kommt durch. Dieses Alt ist mit Sicherheit kein Allerweltsbier und das ist auch gut so. Wer auch süße Biere steht, sollte um diese rheinische Perle einen großen Bogen machen. Wer aber ein sattes, fein geröstetes Malz bevorzugt, dazu eine wahre Hopfenwonne mit dazugehörigen Bittereinheiten liebt, wird bei diesem leckeren Alt sein Bier gefunden haben. Schön ist, dass ich heute den Biertest mal richtig in Ruhe angehen lassen kann, da jetzt immer noch ein halber Liter vorzüglichem Bieres vor mir steht. So, abschließend kann ich nur sagen: Das "Schumacher Alt" ist ein tolles, unglaublich leckeres Altbier. Es gehört zu den Top 4 der besten Altbiere. Und der nächste Test kommt dann pünktlich in fünf Jahren... 10 von 10 Punkten.

Bewertung 29.11.2014:
Fast pünktlich ist dieser erneute Test des "Schumacher Alt". Immer noch hat es 4,6%vol. Alkohol, immer noch ist das Etikett unangetastet geblieben und , hoffentlich, ist es immer noch so grandios wie bei den letzten Tests. Obwohl ich das Ergebnis ja schon kenne, denn wenn ich in Düsseldorf unterwegs bin, kommt in der Regel ein Schumacher auf den Tisch. Aber nun wird wieder auf objektiv geschaltet. Ein dunkles Bernstein und viel Schaum sind zu sehen. Dieser ist richtig schön fest und der Geruch kann neben einer präzisen Hopfennote auch eine leichte Fruchtigkeit hervorzaubern. Der erste Schluck ist angenehm rezent, ein frischer und leicht malziger Antrunk ist zu schmecken. Das geht auf jeden Fall mal sehr gut über die Zunge. Nach ein paar Sekunden zieht der Hopfen mit seiner klaren Bitteren hinterher, der leckere Altbiergeschmack ist komplett. Mit den nächsten Schlücken wird der Hopfen dominanter, die sehr dezenten Fruchtaromen, die an Zitrusfrüchte erinnern, kommen dazu und ergeben einen sehr leckeren Geschmack. Ein interessanter Kreislauf: Man nimmt einen Schluck zu sich, es ist lecker fruchtig, dann nach kurzer Zeit wird es würzig, zum Ende hin bitter. Und mit jedem Schluck wiederholt es sich. Das Schumacher ist echt lecker. Und deshalb bekommt es auch, wieder einmal, die volle Punktzahl. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 13.12.2019:
Hach, endlich steht mal wieder mein Lieblingsalt vor mir. Das "Schumacher Alt" möchte nach fünf Jahren mal wieder getestet werden. Und auch heute hier zuhause auf neutralem Boden aus der 1l-Bügel-Flasche :-) Die perfekte Größe... So, nun schalte ich mal eben auf neutral und los geht es... Ein helleres Rot ist zu sehen, der Schaum darüber ist sehr fest und üppig. Und zu riechen bekomme ich einiges an Röstmalz. Der erste Schluck ist fein spritzig, es kommt direkt eine ordentliche Malzigkeit durch. Sehr fein geröstet schmeckt es, zudem ist eine gute Portion Getreide zu schmecken. Schön süffig und rund schmeckt es. Ein weiterer Schluck und der Hopfen sticht hervor. Eine gute und vor allem deutliche Würzigkeit ist vorhanden, die aber perfekt dosiert ist und dem Malz immer noch genug Platz lässt. Schön süffig ist es, trotz des Hopfens. Die getreidige Note gefällt mir, zudem hat es viel Körper, wirkt aber überhaupt nicht mastig. Ein tolles Altbier wird hier kredenzt. Aber perfekt schmeckt es heute nicht. Obwohl es einen sehr langen Abgang hat, schön malzig und gut hopfig ist, kann es heute nicht komplett überzeugen. Alles in allem 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Tomasi
2019-12-17

Ganz klar unterbewertet ;-) 10 von 10 Kronkorken sind geradezu angemessen! Bin in der Düsseldorfer Altstadt quasi groß geworden und letztendlich bleiben wir immer im Goldenen Kessel hängen, Bolker Straße, ja nee is klaa! Das Uerige is was für BitterFründe, das Füchschen eher etwas glattgeschliffen, aber das Schumacher ist dat Herz von Altbierfründen, knackig hopfig-malzig mit reichlich Aromen, unschlagbar lecker & süffig! Damit das klar ist, Schlüssel ist auch top, aber am Schumacher führt kein Weg vorbei. Ein Platz, den man nur widerspenstig verlässt! Abseits der Düsseldorfer Hausbrauern sieht`s allerdings mittlerweile zappenduster aus...Gatzweiler, Schlösser, Frankenheim unter ferner liefen...traurig, aber wahr!


Markus S. aus Aachen
2016-06-23

Ich habe mir das Bier rein zufällig an einer Tankstelle gekauft. Ich bin eigentlich Pils Trinker. Aber dieser Geschmack, beim ersten Schluck, war überwältigend. Ich habe auch schon andere Altbiere probiert, aber keins wie dieses. Satt und doch eine fruchtige Note. Jedenfalls super lecker und es verlangt nach mehr. Beinahe hätte ich die ganze Flasche ausgetrunken, weil der Bittere nicht überwiegt. Naja ich suche jetzt einen Getränkemarkt in meiner Nähe,der dieses Bier führt. Viel Spaß beim Genießen.


HHeiko
2014-09-14

...ich habe schon viele leckere Biere trinken dürfen....das Schumacher Alt ist mein Favorit, ein Feuerwerk für die Geschmacksknospen, damit kann man sich \"bematschen\" vom feinsten!...es hat die 10 Punkte voll verdient..


Flo Karacho
2013-12-09

Wow, allein für die Literflasche mag ich schon 10 Punkte geben, aber da es hier vornehmlich um deren Inhalt geht, muss ich das zurückstellen. Ansprechende rote Farbe und anständiges Schäumchen, malziger leicht süßlicher Duft der sich beim Geschmackstest bestätigt findet, abgerundet durch ein feines Bitter. Mit das beste Alt was ich je getrunken habe, 10 von 10 Punkten...


Rainer Frankowski
2012-03-02

Hallo , Heute habe ich mir seit langem mal wieder ein Schumacher Alt gegönnt! Danke an Trinkgut in Osnabrück/Fledder das sie diese Bierspezialität in ihrem programm haben!! Schumacher Alt .... ein wahrer hochgenuss für Bier /Altbier Liebhaber! Prost :-)


Peter aus HH
2011-05-26

Dank familiärer Verquickungen war ich in der erfreulichen Lage, ein Gastgeschenk in Form von 1L Schumacher
1L Bolten Alt
1/2 L Schlüssel entgegen zu nehmen. Ich will mich nicht zu den einzelnen Bieren äußern: sie alle schmeckten wunderbar! Als Altbierentwöhnter hatte ich jede Kritikfähigkeit verloren, ob ich sie wiedergewonnwn habe, sei dahingestellt. Auf jeden Fall habe ich die drei Fläschchen mit ungeheurem Genuss getrunken!
Ich glaube, ich muss bald mal wieder die Verwandtschaft besuchen und mich diesem Genuss hinzugeben!!
Peter aus Hamburg


Klaus Dieter
2007-03-10

Während unserer Düsseldorfer Zeit (1980er Jahre) war der "Goldene Kessel" mein Stammlokal. Wer einmal ein Schumacher probiert hat, weiß, warum. Das kommt sogar an mein Lieblingsbier heran (Black Sheep, ein handwerklich gebrautes Real Ale aus Masham in North Yorkshire). Übrigens: Wisst Ihr, wo die Bezeichnung "Alt" herkommt? Na vom keltischen "alo", von dem auch das neuenglische "ale" ebenso abgeleitet ist wie das schwedische Wort für Bier: "öl". "alo" selbst geht auf eine indogermanische Wurzel zurück, die etwa "ealu" geheißen haben mag.


Camparecord
2006-12-13

Das einzige Alt, bei dem die Literflasche noch zu klein ist. 2 Maß bitte.  


Randy
2005-05-12

Auch hier gilt (für mich), wie schon beim Füchschen Alt geschrieben: Ein Super-(Alt-)Bier, das selbst Pilstrinkern vorzüglich mundet! MfG Randy  


FrieseamDeich
2004-12-01

Hab ich gestern probiert und ich muss sagen es ist das beste!!  


Hacke
2003-11-11

Schönen guten Tag! Ich bin zwar Münchner (die mit dem allerbestem Bier) aber dieses Bier ist mit am besten!  


Ines
2003-09-09

Das beste Altbier in ganz Düsseldorf!!!  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schumacher Jung

Schumacher Latzenbier

Schumacher 1838er


Schumacher Frühlingsbier Jahrgang 2017 Rauchig

Schumacher Frühlingsbier Jahrgang 2019 Freistaat Düsseldorf Weizen

Schumacher 1838er






Impressum