webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schönbuch Kristallweizen

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

W. Dinkelaker Schönbuch Bräu GmbH & Co. KG / Böblingen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

18.11.2014


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Kristallweizen


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

nach Weizenmalz


Geschmack:

malzig, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das obergärige "Schönbuch Kristallweizen" ist das 5420. Testbier hier auf dieser Seite. Es hat einen Alkoholgehalt von 5,1%vol. und eine Stammwürze von über 13%. Das Bier soll laut Aufschrift prickelnd sein, was ich bei einem Kristall auch erwarte. Und die obligatorische Weizenmalz-Note. Mal schauen, ob sich das hier bei diesem Bier auch bestätigt. Der Schaum ist prima: fest und cremig, dazu fest und üppig. Darunter ist es goldgelb. Der Geruch bringt ein wenig Weizenmalz zur Geltung, der Antrunk ist dann wider Erwarten ganz anders. Eine schön süffige Note, angenehm süß vom Gerstenmalz und sehr harmonisch. Lecker. Und spritzig ist es auch. Das Weizen hält sich hier ziemlich zurück, was mir persönlich sehr entgegen kommt, denn ich bin bei Kristallweizen eher ein Freund der süßlichen, süffigeren Exemplaren. Eine minimale Fruchtnote, die an Erdbeeren erinnert, schimmert ab der Mitte durch. Das Bier hat einen langen Abgang und damit kommen wir auch schon zum Fazit: Ein ganz großes Bier! Ein topp Kristall.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schönbuch Pilsner

Schönbuch Hefeweizen Hell

Schönbuch Ur-Edel


Schönbuch Pale Ale

Schönbuch Horst Hell

Schönbuch Hefeweizen Dunkel


Schönbuch Original

Schönbuch Naturtrüb

Kraftbierwerkstatt Triple A


Kraftbierwerkstatt Chinook





Impressum