webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Schöfferhofer Dunkles Hefeweizen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Binding-Brauerei AG / Frankfurt


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

07.12.2010


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Dunkles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfenextrakt, Hefe


Farbe:

trübes dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

malzig, nach Hefe


Geschmack:

malzig, spritzig, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Schöfferhofer Weizenbier GmbH / Frankfurt


Fazit:

Bewertung 26.09.2003: So, dann hätten wir das Schöfferhofer-Trio ja komplett... Kristall, helles Hefe und nun das dunkle.... Und so 100%ig hat keines überzeugt. Na, dann schauen wir uns das Letztere mal an. Rein visuell betrachtet ist schon mal nichts auszusetzen. Der Schaum steht auch wie er soll. Riechen tut es auch ganz angenehm nach Malz und nach Hefe. Geschmacklich ist es dann (leider) wieder Mittelmaß. Spritzig ist es, aber das wissen wir ja auch schon aus der Werbung. Ansonsten ziemlich oberflächlich, das Ganze! Schade, mal wieder ein Beweis, dass ein richtiges Weizenbier aus Bayern kommen muss. De Hesse schaffe net richtig... Prost! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 07.12.2010:
Sind das wirklich schon wieder über sieben Jahre her, dass ich dieses Bier das letzte Mal getestet habe? Mein Gott, wo bleibt die Zeit... Nun, heute Abend schauen wir uns das "Schöfferhofer Dunkles Hefeweizen" an. Es hat immer noch 5%vol. und das Etikett hat man leicht angepasst. Eingeschenkt sieht es sehr gut aus: dunkelrot, sehr trüb und mit einer opulenten Schaumkrone. Super. Der erste Schluck ist dann auch nicht schlecht. Süffig, relativ spritzig und mit einem satten Gerstenmalzgeschmack. Doch doch, dieses Frankfurter Weißbier gefällt mir. In den ersten zwei-drei Sekunden wirkt auch der Hopfen mit rein und lässt das Röstmalz etwas weniger dominant erscheinen. Dann beruhigt sich dieser würzige Geschmack und lässt einen relativ frischen, süffigen Charakter durchschimmern. Das Malz schmeckt lecker, wobei der Weizen weniger dominant mundet. Die Hefe ist ebenfalls auf der Zunge schmeckbar und kann durch seine fruchtige Note für Punkte sorgen. Ich bin der Meinung, die Brauerei hat sich das Testergebnis von 2003 zu Herzen genommen und sich etwas mehr angestrengt, denn heute Abend bekommt es einen Punkt mehr, nämlich 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny
2014-10-10

Hellbraun und trüb ist es. Es riecht frisch, leicht herb und hopfig. Die Hefe, Malz und Hopfen schmecken sich gleichzeitig im Einklang.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Binding Export

Binding Lager

Binding Lager Guarana Verde


Binding Römer Pils

Binding Römer Pilsener Spezial

Carolus Der Starke Doppelbock


Henninger D-Pils

Henninger Kaiser Pilsner

Kutscher Alt


Mainzer Aktien-Bier Export Gold

Schöfferhofer Hefeweizen

Schöfferhofer Kristallweizen


Schöfferhofer Eis-Kristall

Binding Römer Pils

Binding Export


Binding Adler

Henninger Export

Schöfferhofer Hefeweizen


Binding Export

Binding Römer Pils

Henninger D-Pils


Pionier Glutenfrei Pilsener

Carolus Der Starke Doppelbock

Henninger Export


Henninger Export

Captain Morgan Mutineer





Impressum