webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schnaitl Maibock

Bewertung: 3 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG / Eggelsberg


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

13.06.2022


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Bockbier


Alkoholgehalt:

6,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Dinkelmalz, Naturhopfen


Farbe:

bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

malzig, leicht fruchtig, süßlich, würzig, unrund, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus dem Innviertel in Österreich stammt das 6,9%ige "Schnaitl Maibock". Ein Starkbier, das mit drei verschiedenen Getreidesorten gebraut wurde und eingeschenkt im Glas sehr gut ausschaut. Bernsteinfarbig ist es, der Schaum steht fest darüber und der Geruch bietet eine leichte Fruchtigkeit nach Steinobst. Der Antrunk ist leicht spritzig und dann schon wirklich ungewohnt. Gleichzeitig kommen sowohl süßlich-fruchtige als auch würzige Aromen durch. Und das verwirrt etwas. Die Süße ist intensiv, die Früchte erinnern an Steinobst, es ist ziemlich massiv. Parallel kommt eine deutliche Würzigkeit durch, die auch bittere Aromen bietet. Das schmeckt nun nicht sonderlich harmonisch. Etwas mastig kommt das Bier daher. Da kann auch die gut dosierte Kohlensäure nichts dran ändern. Mit den weiteren Schlücken wird das Bier nicht wirklich besser, ich finde es geschmacklich chaotisch. Der lange Abgang bietet noch etwas Banane. Überhaupt wird diese gelbe Frucht immer deutlicher schmeckbar. Mir gefällt dieses Bier nicht wirklich. Zu süß, zu sehr bananig, zu chaotisch. 3/10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 3 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-06-13

Der Maibock aus der Brauerei Schnaitl steht plank golden mit üppiger, feinporiger Schaumkrone im Glas. Das Gebinde ist eine grüne 0,33l Flasche mit netten Etikett. Der Geruch ist dezent fruchtig nach Zitrusfrüchten. Geschmacklich ist der Antrunk sehr mild und malzig.Weizen-und Dinkelmalz halten im Mittelteil die Süße dezent zurück. Der Hopfen spielt im Abgang keine große Rolle. Aber im Nachhall bleibt eine minimale Säure zurück. Gefällt mir ganz gut da es ungemein Süffig ist. 8 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Stille Nacht

Schnaitl Dunkel

Schnaitl Gundertshausner Meister Bräu






Impressum