webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Schmucker Doppel-Bock Dunkel

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Privat-Brauerei Schmucker GmbH & Co. KG / Mossautal


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.06.2016


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Doppelbock


Alkoholgehalt:

8,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

süß-malzig


Geschmack:

malzig, süß, stark, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 03.03.2006: Was ist das lange her, dass ich das letzte Mal einen Doppel-Bock getrunken habe. Passend zur kalten Jahreszeit kommt dieses Bier doch richtig gut. Da es bis jetzt immer noch nicht Frühling werden möchte, muss man sich die kalten Abende dann eben mit dem "Schmuck Doppel-Bock Dunkel" gesellig machen. So, das Fläschchen aufgemacht und eingeschenkt. Ein netter Mann ist auf dem Etikett zu erblicken. Und wie er sich freut, dieses Bier in der Hand zu haben. Ich mich jetzt aber auch. Denn es sieht gut aus. Dunkelrot und mit einer leichten Schaumkrone versehen. Der erste Schluck ist extrem süffig. Süß kann man es auch nennen. Vollmundig, komplex, stark. Ab dem Mittelteil kommt ein intensiver Hopfengeschmack dazu, der dem Ganzen auch noch einen trockenen, erwachsenen Touch verleiht. Nicht schlecht, Und vor allem alles andere als oberflächlich. Es hat von Anfang an Biss und lässt einen auch nicht so schnell wieder los. Auf ganz hohem Niveau wird man hier mit einer süßen Granate bedient. Den Alkohol merkt man spätestens nach der ersten Hälfte der Flasche. Kein Wunder, denn 8%vol. sind nicht ohne. Ein weiterer Schluck ist fällig. Und wieder hat man sofort dieses intensiven vollen Geschmack im Mund. Der Abgang ist wirklich sehr lang und wird zum Ende hin eher bitter. Alles in allem ein Bier, welches es in sich hat. Gehaltvoll, intensiv, schwer. Aber dennoch trinkenswert. Oberes Drittel. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 28.06.2016:
Ein Doppelbock im Sommer? Eigentlich keine sooo gute Idee. Außer, man befindet sich im Sommer 2016. Dieses ist nun nicht sonderlich toll. Viel Regen und wenig Sonne. Aber wie sagte Charlie Chaplin früher einmal.. "Ein Tag ohne Gewitter ist ein verlorener Tag": Oder so ähnlich :-) Auf jeden Fall kann ich ruhigen Gewissens das "Schmucker Doppel-Bock Dunkel" mit immer noch 8%vol. Alkohol und neuem Etikett testen. Dunkelrot ist es, der Schaum ganz gut, der Geruch ist satt karamellmalzig. Sehr gut bisher. Der Antrunk hat es direkt in sich. Satt malzig, schön süß und mit einer leichten Lakritznote versehen. Aber auch der Hopfen ist definitiv nicht schüchtern. Aber der Reihe nach. In den ersten Sekunden kommt eine intensive Süße durch. Das Karamell und die Röstaromen sind direkt tonangebend. Zum Glück wirkt es nicht klebrig. Leider stört eine schmeckbare Metallnote den Beginn. Fein perlt es im Hals, das passt sehr gut. Direkt zur Mitte hin wird der Hopfen deutlicher, zum Ende hin ist das Bier richtig bitter und relativ trocken. Jetzt kommen auch Zartbitterschokoladenaromen durch. Und wenn man dem Bier mal ein-zwei Minuten Zeit gibt, einen neuen Schluck nimmt, kommen auch Traubenaromen durch. Ein ziemlich guter Doppelbock. Stark, würzig, bitter, langer Abgang... 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-11-15

Der Doppelbock Dunkel aus dem Odenwald von Schmucker. Braune 0,5l Flasche mit typischen Etikett in schwarz. Dunkelbraun mit rötlichen Stich und weißem Schaum der sich schnell auflöst. Auch dieser Bock riecht malzig süß. Der Antrunk ist malzig und würzig, im Hintergrund ist eine dezente Süße zu schmecken mit langem Abgang. Die starken 8% merkt man gar nicht. Ein leckerer und süffiger Doppelbock. 7 Kronkorken Tendenz nach oben.


Johnny Porter ( Johnny )
2016-02-14

Das Etikett hat sich geändert! Ich finde es sehr malzig und mittelstark mit leichten Röstaroma. Langer würziger Abgang ist auch vorhanden. So in allem aber etzwas schwach auf der Brust- Schlank trifft es gut!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schmucker Bio-Pils

Schmucker Gold

Schmucker Hefeweizen


Schmucker Hefeweizen Dunkel

Schmucker Keller Bier

Schmucker Kristall-Weizen


Schmucker Märzen

Schmucker Meister Pils

Schmucker O.Z. - Odenwälder Zwickl


Schmucker Privat Export 5,0%

Schmucker Rosé Bock

Schmucker Schwarzbier


Schmucker Märzen

Schmucker Keller Bier

Schmucker Meister Pils


Schmucker Privat Export 5.2%

Schmucker Odenwälder Landbier / Ur-Stoff

Schmucker Schwarzbier


Schmucker Keller Bier

Schmucker Märzen

Schmucker Hefeweizen


Schmucker Odenwälder Landbier / Ur-Stoff

Gude Bier

Schmucker Rosé Bock


Schmucker Schwarzbier

Schmucker Meister Pils

Gude Hefeweizen


Schmucker Weizen Bock

Schmucker Kristall-Weizen

Schmucker Hefeweizen Dunkel






Impressum