webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schlossbräu Autenried Bernstein Weisse

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Schloßbrauerei Autenried GmbH / Ichenhausen-Autenried


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

05.01.2022


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Gerstenmalz Karamell, Weizenröstmalz, Doldenhopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

nach Banane


Geschmack:

malzig, mild, frisch, leicht ätherische Aromen, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus Bayerisch-Schwaben stammt das "Schlossbräu Autenried Bernstein Weisse", ein für mich neues Weißbier mit 5,4vol.% Alkohol! Es ist in einer urigen 0,5l-Euro-Flasche abgefüllt und das Etikett hat auch das gewisse Etwas. Aber wichtiger noch ist der Inhalt. Dieser sieht eingeschenkt richtig gut aus! Viel fester, cremiger Schaum steht auf dem hefetrüben Bernstein. Der Geruch bietet die erwartete Banane, der Antrunk ist auch sehr gut. Sehr spritzig ist es, die Kohlensäure hat es hier wirklich drauf. Etwas Banane kommt durch, es ist mild und der Hopfen ist sehr zurückhaltend. Überhaupt wirkt es sehr locker-leicht. Ein neuer Schluck und für einen sehr kurzen Moment bekomme ich eine säuerliche Zitrusnote mit. Das aber wirklich für einen sehr kurzen Augenblick. Eine Spur Nelke ist zu schmecken, viel mehr passiert dann auch nicht. Sehr subtil kommen ab der Mitte Röstaromen hinzu, das war es dann aber auch schon. Unterm Strich ist das "Schlossbräu Autenried Bernstein Weisse" ein guter Vertreter seiner Zunft. Sieben Punkte gibt es dafür!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-01-06

Wie der Name es schon erahnen lässt, fließt das Bernstein Weizen von Schlossbräu Autenried, bernsteinfarben mit mächtiger Schaumkrone ins Glas. Es riecht es minimal weizenmalzig mit etwas Banane. Der Antrunk malzig. Eine leichte Säurenote zieht sich durch das ganze Weizen. Im Mittelteil ist Weizenmalz und Banane zu schmecken. Die Hefe blüht im Abgang auf ist aber doch sehr zurückhaltend. Ein schönes, süffiges Durschnitts-Weizen. 7 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Autenrieder Schwarzer Baron

Autenrieder Urtyp Hell

Autenrieder Weizen


Autenrieder Leonhardi-Bock

Autenrieder Festbier

Autenrieder Zwickel


Autenrieder Weizen-Bock

Autenrieder Dunkles Weizen

Autenrieder Urtyp Dunkel


Autenrieder Pilsner

Autenrieder Urtyp Dunkel

Autenrieder Pilsner


Schlossbräu Autenried Original





Impressum