webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schlenkerla Eiche Doppelbock

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Schlenkerla "Heller-Bräu" Trum KG / Bamberg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

11.03.2022


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Rauchbier


Alkoholgehalt:

8,00%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

nach Räucherspeck


Geschmack:

sehr rauchig, nach Speck, süßlich, mild, gut würzig, viele Röstaromen, etwas Karamell, sehr langer Abgang


Sonstiges:

2022er-Testbier: Vielen Dank an den Onlineshop meibier.de ! // 2014er-Testbier: Vielen Dank an die Brauerei Schlenkerla "Heller-Bräu" Trum KG / Bamberg


Fazit:

Bewertung 04.03.2014: Aus der Rauchbier-Hauptstadt Bamberg stammt dieses ganze besondere Bier, welches primär in der Weihnachtszeit angeboten wird, aber für den Export ins Ausland gibt es ab und an ein paar Flaschen zu kaufen. Die Rede ist vom "Schlenkerla Eiche Doppelbock", einen 8,0%igen Starkbier. Im Gegensatz zum klassischen Schlenkerla Rauchbier wird das Malz nicht über Buchenholz gedarrt, sondern es wird Eiche genommen. Das hört sich fantastisch an, oder? Wie es schmeckt, wissen wir nach dem Einschenken. Ein sattes Bernstein ist zu erblicken. Darüber ist eine feste Schaumkrone. Das sieht doch schon mal prima aus. Der Geruch erinnert an geräucherten Speck, aber sehr weich und rund. Das trifft auch auf den phantastischen Antrunk zu. Ein weicher Antrunk, mit einer leckeren Rauchnote auf der Zunge. Klasse! Fein ist die Kohlensäure dosiert, das Rauchmalz stößt durch und wird schon nach wenigen Augenblicken von einer leckeren Süße unterstützt. Den Alkohol schmeckt man nicht durch, das Volumen ist aber satt vorhanden. Dazu passt die Bittere des Hallertauer Aromahopfens. Diese hält bis zum unendlich lang wirkenden Abgang. Was für ein Bier. Dazu passt die satte Karamellmalznote, auch das kräftige Holzaroma ist zu schmecken. Das alles in einem weichen, runden Bukett. Ein ganz großes Bier aus Bamberg. Das MUSS man probieren... 10 von 10 Punkten.

Bewertung 11.03.2022:
Es gibt weltweit ein paar Biere, die sind einfach legendär! Das Westvleteren 12 aus Belgien gehört dazu, ein frischgezapftes U Fleků aus Prag ebenso. Und dann noch ein Rauchbier aus dem Hause Schlenkerla aus Bamberg! Und wenn man es mal probiert, gibt es eigentlich danach nur zwei Zustände: Ewige Abscheu oder immerwährende Liebe! Dazwischen gibt es nichts! Und ich liebe es! Und viel mehr als das weltbekannte Märzen aus der Bamberger Kultbrauerei liebe ich das "Schlenkerla Eiche Doppelbock" mit satten 8vol.%! Alkohol! Wird das normale Rauchbier mit Rauchmalz gebraut, das auf Buchenholz geröstet wurde, wurde beim Doppelbock edles Eichenholz genommen. Das sorgt für einen milderen, süßlicheren Geschmack... Ach, herrlich... Aber worauf warte ich, los geht es. Das Etikett ist unverändert, im Glas eingeschenkt ist es ein Traum! Dunkelrot ist es, der Schaum ist üppig und sehr fest, der Geruch ist dann schon echt abgefahren! Es riecht deutlichst nach Räucherspeck! Geschmacklich geht es dann richtig rund! Eine dominante Räucherspeck-Note kommt durch. Und die ist soooo lecker! Man wird im ersten Moment erschlagen, aber dann kann man sich auf die einzelnen Komponenten konzentrieren. Sehr spritzig ist das Bier, fein süß ist es, das Malzige ist deutlich. Viel Volumen ist vorhanden, viel Karamell ist zu schmecken, auch kommen Röstaromen durch. Das alles bei einer Rauchmalznote, die komplett darüberliegt und die ganze Zeit präsent ist. Und niemals stört. Ganz im Gegenteil! Ein neuer Schluck... Die Süße wird deutlicher, das Malzige sorgt für einen voluminösen Geschmack, der Hopfen wird auch langsam prägnanter, gut würzig ist das Bier mit der Zeit. Hier sind wirklich alle Zutaten perfekt austariert. Edel und hochwertig schmeckt es. Ein perfektes Rauchbier! Für mich das beste Rauchbier der Welt!!! Das i-Tüpfelchen wäre jetzt, vor Ort im Brauhaus zu sitzen und ein frischgezapftes Eiche Doppelbock zu trinken... Doch der Abend würde böse enden ;-). 10 von 10 Punkten!

Das Bier gibt es bei meibier.de zu kaufen.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-01-03

Bernsteinfarben mit ordentlicher Schaumkrone fließt das Aecht Schlenkerla Rauchbier Eiche Doppelbock ins Glas. Es riecht rauchig und speckig. Der Antrunk ist mild, vollmundig. Die Rezenz ist schön ausbalanciert. Im Mittelteil kommt das Eichenaroma schön durch zusammen mit der Honig/Karamellsüße schön ausgewogen. Der Abgang ist lang, trocken rauchig. Der Alkohol ist gut verarbeitet und nicht zu schmecken. Ein Wahnsinns Doppelbock. 9 Kronkorken es fehlt nicht mehr viel zur perfekten Punktzahl.


Tomasi
2020-02-04

Da kann ich mich "nur" anschließen: Ein ganz großes (Rauch-) Bier, voller Saft und Kraft, Eichenrauchwürze und bitteres Hopfenaroma auf der einen Seite, aber auch schöne Malznoten und ein ungemein laaanger Abgang. Toller Trinkstoff aus Bamberg, der Hauptstadt fränkischer Biere! 10 Punkte ohne Zweifel.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Schlenkerla Helles Schlenkerla Lagerbier

Schlenkerla Rauchbier Märzen

Schlenkerla Rauchbier Weizen


Schlenkerla Rauchbier Märzen

Schlenkerla Rauchbier Urbock

Schlenkerla Helles Schlenkerla Lagerbier


Schlenkerla Rauchbier Weizen

Schlenkerla Helles Schlenkerla Lagerbier

Schlenkerla Rauchbier Fastenbier 2018


Schlenkerla Rauchbier Kräusen

Schlenkerla Rauchbier Fastenbier 2020





Impressum