webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Schlappeseppel Landbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Eder & Heylands Brauerei GmbH & Co. KG / Großostheim


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

06.04.2018


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

5,30%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

malzig, leicht nach Hefe


Geschmack:

malzig, kernig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Wurde zum "Bier des Monats Januar 2013" vom Bierclub.de gewählt.


Fazit:

Bewertung 18.10.2012: Der Marktanteil von unfiltrierten Zwickel- und Kellerbieren hat in den letzten Jahren um zweistellige Prozentpunkte zugenommen. Das liegt wohl an der Rückbesinnung der Konsumenten auf ursprüngliche Produkte. Das ist im Supermarkt anhand der vielen Bio-Produkte ersichtlich und so langsam werden auch die Brauereien hellhörig. Relativ neu ist das "Schlappeseppel Landbier", aus Großostheim bei Aschaffenburg. Das 5,3%ige unfiltrierte Bier ist eingeschenkt goldgelb und der Schaum steht darauf durchschnittlich. Geschmacklich kommt eine süffige Note durch, das Gerstenmalz macht einen guten Job, der Hopfen hält sich zurück. Das Schlappeseppel hätte ruhig eine Spur kerniger sein dürfen, es schmeckt fast schon eine Spur zu "normal". Süffig ist es, die Harmonie ist da, der Hopfen ist da, wenn auch im Hintergrund. Aber das wird ja auch dem einen oder anderen gefallen. Ich finde es zu durchschnittlich. Lecker ist es, doch geht da noch mehr... 7 von 10 Punkten.

Bewertung 06.04.2018:
Ja, das "Schlappeseppel Landbier" möchte heute Abend mal wieder getestet werden. Diesem Wunsch komme ich natürlich gerne nach. Zumal auch die 5-jährige Wartezeit vorbei ist. Eingeschenkt macht das Bier aus Großostheim bei Aschaffenburg eine richtig gute Figur. Ein hefetrübes Goldgelb mit einer deutlichen Schaumkrone on topp. Der Geruch bietet schon so leicht kernige Aromen, der Antrunk bestätigt dies aber ordentlich. Richtig schön lecker und rund schmeckt das Bier nun. Dieses urig-kernige gefällt mir. Als würde man am Getreidehalm lutschen ;-) Der nächste Schluck ist leicht spritzig und zuerst relativ mild und zurückhaltend. Ab der Mitte wird das Bier aber wieder sehr kernig und wirkt dadurch ziemlich urig. Der Hopfen sorgt seinerseits für eine leckere Würzigkeit, die aber nicht allzu dominant ist, sondern perfekt zum Kernigen passt. Dazu dann der lange Abgang. Ich finde das Bier total klasse. Und deshalb bekommt es auch 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Bavaria Deutschland Bayerisch Märzen

Bavaria Deutschland Weizenbier Hefe-Dunkel

Bavaria Deutschland Dunkles Starkbier


Bavaria Deutschland Weizenbier Hefe-Hell

Bavaria Deutschland Weizenbier Kristall

Eder's Export


Eder's Pilsener

Grünfelder Pilsener

Heylands Bier Heyzer X-Port


Schlappeseppel Weissbier

Schlappeseppel Kellerbier

Schlappeseppel Original


Schlappeseppel Specialität

Schlappeseppel Dunkel / Urbräu Dunkel

Schwanen Pilsener


Schlappeseppel Export

Schlappeseppel Pils

Schlappeseppel Dunkel / Urbräu Dunkel


Bavaria Deutschland Weizenbier Hefe-Dunkel

Schwanen Export

Bavaria Deutschland Dunkles Starkbier


Heylands Bier Pilsner

Bavaria Deutschland Weizenbier Kristall

Heylands Bier Export


Bavaria Deutschland Weizenbier Hefe-Hell

Schlappeseppel Winterbock / Heller Bock

Schlappeseppel Kellerbier


Schlappeseppel Specialität

Schlappeseppel Winterbock / Heller Bock

Schlappeseppel Export


Schlappeseppel Kellerbier

Schlappeseppel Dunkel / Urbräu Dunkel

Schlappeseppel Pils


Schlappeseppel Weissbier

Schlappeseppel Kellerbier

Schlappeseppel Pils


Schlappeseppel Export

Schlappeseppel Specialität

Schlappeseppel Helles


Schlappeseppel Weissbier

Schlappeseppel Frühlingsbote Weizenbock Naturtrüb

Schlappeseppel Kellerbier


Schlappeseppel Pils





Impressum