webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Scheyern Kloster-Export Dunkel Hasen-Bräu

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Hasen-Bräu Brauereibetriebsgesellschaft GmbH / Augsburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

17.12.2005


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Malz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

dunkleres rot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

malzig


Geschmack:

malzig, leicht geröstet, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das Etikett auf dieser Flasche wirkt wirklich richtig alt und traditionell. Handelt es sich doch um ein Kloster-Export, welches aber in Augsburg gebraut wird. Es hat einen erhöhten Alkoholgehalt und macht im Glas einen tollen Eindruck. Viel fester Schaum, der sich auf einem tollen rot ausruht. Aber auch geschmacklich ist es sehr interessant. Sehr malzig, mit einem gelungenen Röstaroma. Der Mittelteil wird dann etwas trockener, aber das nur ganz leicht. Der Abgang ist angenehm lang, ohne ins unendliche abzugleiten. Man merkt diesem Bier die hohe Qualität schon an. Lecker, sehr süffig und bekömmlich. Das i-Tüpfelchen fehlt aber.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Andreas
2015-03-06

An irgend etwas erinnert mich dieses traditionelle Etikett. Ich wusste nur nicht auf Anhieb an was. Dann viel es mir ein: Opas gute Pulle Asbach Uralt in der alten Schrankwand, aus der er sich immer gerne und reichlich bedient hatte. Es ist dieses rot umschnörkelte "S" auf hellbraunem Grund, das da alte Erinnerungen weckte. Bleibt zu hoffen, dass das Etikett das einzige bleibt, das Parallelen zum Asbach hat. Das Etikett besagt auch, dass der Alkoholgehalt mittlerweile nur noch 5,0% beträgt. Optisch macht es schon mal einen guten Eindruck und auch der malzig, süßliche Duft gefällt. Das Röstmalz ist sehr präsent und der Hopfen ist gut dosiert, so dass das Bier weich bleibt und nicht zu bitter wird. Aber dann fehlen irgendwie die besonderen Aromen, die ein Bier zu einem super Bier werden lassen. Dieses hier ist sicher nicht schlecht, aber leider auch nicht außergewöhnlich - fast so wie der Asbach Uralt...


harry
2015-01-03

wird "nach Originalrezeptur und unter klösterlicher Aufsicht bei der Tucher Traditionsbrauerei eingebraut"!


Peter aus Hamburg
2010-05-23

Hallo, nun auch das Scheyern Dunkel! Und auch aus der Klosterbrauerei! Das an sich schon gute "Hell" gewinnt noch dazu, vor allen Dingen bei Freunden von Röstaromen! Auch hier 5,4% Alc, die aber der Süffigkeit zugute kommen, ohne alkoholisch zu schmecken! Sehr satte Farbe und prima Schaum - ansonsten die gleichen Qualitäten wie das "Hell"! Ich genieße eine neue Bierqualität in Norddeutschland!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fortuna Deutschland Hefeweizen

Hasen-Bräu Weißer Hase

Kloster Scheyern Kloster-Doppelbock Dunkel


Scheyern Kloster-Gold Hasen-Bräu

Hasen-Bräu Augsburger Original

Hasen-Bräu Weißer Hase


Hasen-Bräu Hasen Extra





Impressum