webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Sander India Pale Ale 736

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Sander / Worms/Rhh.


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.07.2018


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

India Pale Ale


Alkoholgehalt:

7,50%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Aromahopfen


Farbe:

helleres bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

malzig, leicht fruchtig und süßlich, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das "Sander India Pale Ale 736" steht nun vor und möchte getestet werden. Die "736" erinnert an die erste urkundliche Erwähnung des kultivierten Hopfenanbaus in der Hallertau im Jahr 736. Wieder was dazu gelernt. Satte 7,5%vol. Alkohol hat dieses Obergärige, welches im Glas richtig gut ausschaut. Ein sattes Goldgelb mit der Tendenz in Richtung Bernstein ist zu sehen, darüber ist eine ordentliche Portion Schaum. Der Antrunk bietet eine gute Portion Süße. Es ist zum Glück nicht mastig dabei. Durch die leichte Fruchtigkeit nach Pfirsich und roten Beeren wirkt es dadurch auch etwas lebendiger und gut zu trinken. Und das bei den hohen "Umdrehungen". Dafür geht es bis zur Mitte sogar als mild durch. Dann wird der Hopfen deutlicher, das Bier wird würziger und ganz zum Ende hin ist es leicht bitter. Auf jeden Fall ist es ein sehr fruchtiges IPA. Die tropischen Früchte sind hier eher weniger vorhanden, die Süße dominiert eher. Der sehr lange Abgang rundet das Bier schön ab... Mir gefällt es. Alles in allem ein sehr gutes IPA. Acht Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-03-28

Das Sander 736 India Pale Alezeigt sich bernsteinfarben mit kurzlebiger Schaumkrone im Glas und riecht leicht fruchtig. Der Antrunk schmeckt leicht würzig. Im Mittelteil zeigt sich eine dezente Fruchtnote von Pfirsich, Mango und Papaya wobei sich diese Aromen vornehm zurückhalten. Der Abgang wird von einer milden Hopfenbitterkeit betont. Ein schönes, süffiges Sommer IPA und der Alkohol ist nicht zu schmecken. 7 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Sander Herbstbock

Sander Schokolator 2016

Protaste Craftbeer Rebel


Sander Saure Susi

Sander Yankee

Sander Himbier


Sander Schokolator 2017

Sander Weizendoppelbock

Sander Rebell


Sander Maibock

Sander Leichtgewicht

Sander Azacca Dry






Impressum