webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Samuel Smith's Imperial Stout

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Samuel Smith Old Brewery / Tadcaster


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

27.05.2020


Testobjekt:

0,355l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Imperial Stout


Alkoholgehalt:

7,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Rohrzucker, Hopfen, Hefe, Kohlendioxid


Farbe:

schwarz


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

voluminös, nach Rum und Rosinen


Geschmack:

leichte Säure, trocken, erdig, nach Torf, viele Röstaromen, voluminös, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 16.03.2014: Früher, im 18. Jahrhundert, haben einige britische Brauerei der russischen Zarin Katharina der Großen ein besonderes Bier als Geschenk gebraut. Sie war so sehr davon angetan, dass dieses "Imperial Stout" zum Hofbier wurde. Das Starkbier hat seinerzeit die langen Transportwege bestens überstanden und dementsprechend beliebt war es. Dieser fast vergessene Biertyp erlebt nun wieder eine Renaissance und dementsprechend steht ein Testexemplar vor mir. Das "Samuel Smith's Imperial Stout" hat einen Alkoholgehalt von 7,0%vol. und sieht eingeschenkt traumhaft aus: Schwarz wie die Nacht und mit einer cremigen, braunen Schaumkrone bedeckt, macht es direkt Appetit. Dazu kommt der süßliche Geruch nach Kakao. Der erste Schluck ist leicht prickelnd und angenehm süß. Das Röstaroma ist absolut dominierend, etwas Vollmilchschokolade kommt durch. Dazu Honig- und Karamellaromen. Auch eine Spur Röstbrot kommt durch. Mit der Zeit wird die Bittere dominanter und spätestens ab der Mitte ist sie ganz klar Chef im Ring. Und dadurch wirkt der Abgang auch schier unendlich. Nach Minuten noch habe ich dieses trockene Mundgefühl. Alles in allem ein richtig gutes Bier. Auch das Etikett gefällt mir ausgesprochen gut. Richtig schön old-school. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 27.05.20200:
Das Etikett des "Samuel Smith's Imperial Stout" sieht schon richtig urig aus. Ich denke, man hat vor 70 Jahren irgendeinen Zeichner beauftragt, die Etiketten der Samuel Smith Biere zu gestalten und seitdem hat sich nichts getan. Never change a running Etikett! Vor mir steht das "Samuel Smith's Imperial Stout". Für diese Biersorte hat es relativ wenig Alkohol, es sind nämlich "nur" sieben Prozent. OK, dann wollen wir mal. Im Glas ist es wie erwartet: Schwarz wie die englische Nacht in Tadcaster. Der Schaum hält sich eher zurück, der Geruch bietet aber schon eine Menge Volumen. Geschmacklich ist es ebenfalls voller Aromen. Wenig Kohlensäure ist vorhanden, das erhöht die Bekömmlichkeit. Eine Menge Rosinen sind vorhanden, Dürrobst, Schokolade, eine Spur Kaffee. Ja, das Bier kann was. Diese dezente Fruchtigkeit bleibt die ganze Zeit über präsent. Ein neuer Schluck und ich schmecke Pflaumen. Das bei einer sehr deutlichen Röstmalznote. Der Hopfen sorgt für eine ordentliche Würzigkeit, der Abgang ist ellenlang und bietet immer noch diese Rosinennote. Klasse sind auch die leicht torfigen, erdigen Aromen. Ein komplexes Bier, welches nach mehr als nur sieben Prozent schmeckt. Alles in allem bekommt es heute wieder sehr gute acht Punkte. Etwas mehr Schokolade wäre klasse gewesen. 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny Porter ( Johnny )
2015-10-17

Vom Duft her schon Hammer --> Nach frischen Trauben, süßer Schokolade und Malz...wirklich sehr toll. Der Antrunk war süß, wie ein Stückchen zarte Alkoholpraline, malzig ohne Ende und intensiv mit tollen Espressonoten. Das muss man getrunken haben!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Samuel Smith's Nut Brown Ale

Samuel Smith's Pale Ale

Samuel Smith's India Ale


Samuel Smith's Pure Brewed Organic Lager

Samuel Smith's Nut Brown Ale

Samuel Smith's Pale Ale


Samuel Smith's Organic Chocolate Stout

Samuel Smith's Organic Cherry

Samuel Smith's Organic Strawberry


Samuel Smith's India Ale

Samuel Smith's Oatmeal Stout





Impressum