webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Salm Bräu Weizen

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Salm Bräu GmbH / Wien


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

29.03.2018


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, helleres Bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Banane und Weizenmalz


Geschmack:

nach Weizenmalz, trocken, mild, etwas nach Banane, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Wir sitzen im Salm Bräu in Wien, direkt neben dem weltberühmten Schloss Belvedere im 3. Wiener Bezirk. Das Gebäude, in dem sich die Brauerei befindet, wurde 1717(!) erbaut und wirkt heute noch sehr gemütlich. Zumal das Personal auch sehr aufmerksam ist. Das gefällt uns. Kommen wir zum nächsten Testbier. Das "Salm Bräu Weizen" hat einen typischen Hefeweizengeruch und könnte so auch direkt aus Bayern stammen. Zumal es sehr spritzig und erfrischend schmeckt. Eine deutliche Weizenmalznote ist mit am Start, auch schimmert etwas Banane durch. Und eine minimale Nelke ist vorhanden. Die Würzigkeit ist nur angedeutet. Ab der Mitte passiert nicht mehr allzu viel, so dass ich sagen kann: Das hier ist ein Mainstream-Bier. Im Sommer ist es bestimmt toll, weil es sehr erfrischend schmeckt. Aber so ist es geschmacklich zu belanglos. Selbst ein Oettinger hat mehr Charakter. Sorry, aber so ist es. Unterm Strich sechs Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Salm Bräu Pils 1842

Salm Bräu Helles

Salm Bräu Wiener


Salm Bräu Böhmisch

Salm Bräu Osterbock





Impressum