webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Salm Bräu Pils 1842

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Salm Bräu GmbH / Wien


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

29.03.2018


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

kernig, süßlich


Geschmack:

malzig, kernig, relativ trocken, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Wir sind in Wien und besuchen nun das nächste Brauhaus hier in Österreich. Unweit des Schloss Belvedere ist die Brauerei Salm Bräu beheimatet. Dabei handelt es sich um ein klassisches Brauhaus, wo viele Touristen rumturnen und die Bedienungen in Trachten herumrennen. Willkommen im "Disneyland"... Das erste Testbier ist das "Salm Bräu Pils 1842", welches sehr gut aussieht und kernig und süßlich riecht. Auch der Schaum gefällt und, er ist sehr cremig. Der Antrunk ist schön spritzig und dadurch auch sehr rezent. Geschmacklich kommt eine gute Kernigkeit durch, dabei ist das Bier ziemlich trocken. Ab der Mitte wird das Bier sehr würzig und leicht bitter. Mittlerweile kommt auch eine intensive Honignote durch, auch geschmacklich wird die Süße deutlicher. Auch hier kommen Spuren von Honig durch. Im Hintergrund ist eine trockene Würzigkeit zu schmecken. Und es kommt viel Volumen durch. Mit einem deutschen Pils ist es nicht vergleichbar, eher mit einem böhmischen. Aber das ist so gewollt, stammt das Rezept doch aus Pilsen. Der sehr lange Abgang rundet das Bier ab. Alles in allem ist das Bier ein Gutes! Sieben Punkte! Es schmeckt gut, hat aber eine Tendenz ins Mastige!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Salm Bräu Helles

Salm Bräu Weizen

Salm Bräu Wiener


Salm Bräu Böhmisch

Salm Bräu Osterbock





Impressum