webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Saalfelder Jubiläums-Bier / Festbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Bürgerliches Brauhaus Saalfeld GmbH / Saalfeld


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

18.02.2014


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

2006er-Bier: Vielen Dank an Thomas Kummer für die Besorgung !!! / Das ist der 2400. Biertest !!!


Fazit:

Bewertung 31.10.2006: Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist... Der 2400. Biertest ist online und dann steht auch noch ein Festbier vor mir. Sehr gutes Timing, dass muss man ja sagen. Zur 600. Jahrfeier der Gemeinde Schmiedefeld wurde dieses Bier vom Bürgerlichen Brauhaus Saalfeld eingebraut. Es hat einen höheren Alkoholgehalt und ist optisch auch voll in Ordnung. Was sich natürlich schön lesen lässt, ist es, dass kein Hopfenextrakt verwendet wurde. Löblich. Nun aber mal ran an dieses Festbier. Sehr süffig und wirklich gut. Das lässt schon der erste Schluck vermuten. Toll. Wenn das so weitergeht, haben wir es hier mit einem Kracher zu tun. Der Antrunk ist süßlich und malzig. So was süffiges hat man auch nicht alle Tage. Leicht würzig, gut spritzig durch die feine Kohlensäure und durch das weiche Brauwasser ist es wirklich mal richtig bekömmlich. Ich glaube, auf der 600-Jahrfeier im Juli diesen Jahres wäre ich gerne dabei gewesen. Das Bier ist dort wahrscheinlich in Strömen geflossen. Der Mittelteil ist dann wieder etwas würziger, ohne den süßlichen Ton abzuwerfen. Ein wirklich feines Bierchen ist das. Das Ende ist dann auch scheinbar ellenlang. Alles in allem ein tolles Festbier. Für mich ein Toppbier! Und nun auf die nächsten 2400 Biere. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 18.02.2014:
Ja, nun ist es soweit, das "Saalfelder Jubiläums-Bier" steht wieder vor mir. Nun, beim letzten Mal hieß dieses Märzenbier mit seinen 5,6%vol. noch "Saalfelder Festbier", doch die Umbenamsung hat einen Grund. Scheinbar gibt es in diesem thüringischen Ort ständig irgendetwas zu feiern, so dass der Name so besser passt. In diesem Jahr wird der 100-jährige Geburtstag des Schaubergwerks "Feengrotten" gefeiert. Diese wurden 1914 eingeweiht und sind immer noch zu besichtigen. Ein wahrer Grund, so ein Bier einzubrauen. Eingeschenkt sieht es klasse aus: ein glänzendes Goldgelb und ein fester, cremiger Schaum on top. Der erste Schluck ist malzig und leicht süffig, im Hintergrund kommen schnell die würzigen Aromen durch, der Hopfen zeigt sich. Aber so muss da bei einem Märzen auch sein. Erst süßlich, dann würzig. Das Saalfelder bietet dann ab und an auch noch ein paar kernige Spuren, die dem Bier unbedingt gut tun. Der lange Abgang und der harmonische Geschmack lassen mich zum Fazit kommen: Ein leckeres Märzen. Leider ist es nicht mehr ganz oben anzusiedeln, aber wer möchte sich über neun Punkte beschweren? 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-08-16

Das Saalfelder Jubiläumsbier zum 150 Jährigen bestehen der Eisenbahn in Saalfeld im Jahre 1871. Nun denn im Glas präsentiert es sich goldgelb mit üppiger Schaumkrone. Es riecht malzig. Auch der Antrunk ist schön malzig und geht in eine ordentlich passenden Süße im Mittelteil über. Der Abgang ist mild gehopft und die Spundung passt auch. Sehr süffig. Es lebe die Eisenbahn. 8 Kronkorken für dieses tolle Jubiläumsbier.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Jäcklein Jubiläums Bier

Jäcklein Premium Pils

Saalfelder Bock / Bockbier


Saalfelder Doppelbock

Saalfelder Grotten Pils

Saalfelder Premium Pilsner


Saalfelder Ur-Saalfelder

Saalfelder Ur-Saalfelder

Saalfelder Premium Pilsner


Saalfelder Dunkel

Saalfelder Weizen

Saalfelder Bock / Bockbier


Saalfelder Ur-Saalfelder





Impressum