webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Rostocker Freibeuter

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Hanseatische Brauerei Rostock GmbH (Radeberger Gruppe KG) / Rostock


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

19.07.2005


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

9,00%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt, Hopfen


Farbe:

rot


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

süß


Geschmack:

süß, malzig, stark, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Gottes Freund - Aller Welt Feind. Das ist mal eine Aussage. Diese stammt von den Freibeutern, die vor 600 Jahren ihr Unwesen trieben. Und weil das damals echte Kerle waren, gibt es nun für die echten Kerle des 21. Jahrhunderts eine Herausforderung: Nämlich dieses Starkbier mit seinen 9,0%vol. Die Flasche mit ihrem schwarzen Auftreten macht schon mal so einiges her. Im Glas sieht man erst mal rot. Nun gut, mit einer Menge Schaum sieht das richtig feierlich aus. Dann der erste Schluck aus diesem Piratentrunk. Hallöchen. Süß, stark und hopfig. Was für eine Komposition. Im ersten Moment erst mal abgrundtief malzig. Dann kommt da langsam der süßliche Geschmack durch. Ab dem Mittelteil schmeckt man den Alkohol, den man natürlich auch sofort merkt. Zum Ende hin wird es fast bitter, aber auch nur fast. Viel schafft man von dem Bier aber nicht. Lecker ist es aber. Nur passt dieses Bier eher in die dunkle Jahreszeit, aber man kann sich ja nicht alles aussuchen. Alles in allem ein leckeres, kräftiges Starkbier. Ahoi !


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Martin
2008-08-31

Für mich liegt der Vergleich mit dem Paulaner Salvator nahe, da die Geschmäcker wirklich recht nah beieinander liegen. Das eigentlich Verblüffende: obwohl das Freibeuter noch mehr Alkohol zu bieten hat, schmeckt es dennoch weniger danach - dafür aber umso mehr nach Süße. Es ist noch klebriger als das malzige Salvator. 8 von 10 Punkten sind dennoch allemal drin. :-)


codxetra@gmx.net
2008-01-19

: Ich habe dieses Bier im letzten Sommer an der Ostsee getrunken und das eine ganze Woche und ich muss sagen... man bekommt nicht genug =) Dieses Bier ist ein MUSS für alle Starkbierliebhaber.  


Michael
2005-11-08

Der Alkoholgeschmack ist absolut dominant und macht dieses "Bier" ungenießbar. Da kann man auch gleich Spiritus trinken, welcher mit einer kleinen Brise Hopfen und Malz verfeinert wurde. Mein Urteil: "Bah Pfui". Sowas können nur Piraten trinken ohne Blind zu werden. Null Punkte !!!  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Guama

Rostocker Bock Dunkel

Rostocker Bock Hell


Rostocker Export

Rostocker Pils

Rostocker Weihnachts-Bock


Rostocker Bock Dunkel

Rostocker Export

Rostocker Pils


Mahn & Ohlerich M&O Bier

Rostocker Export

Rostocker Bock Dunkel


Rostocker Bock Hell

Rostocker Zwickel Naturtrüb

Rostocker Zwickel Naturtrüb


Rostocker Helles Festbräu

Rostocker Pils

Rostocker Dunkles Festbräu


Rostocker Export

Rostocker Pils

Rostocker Zwickel Naturtrüb






Impressum