webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Rosen Schwarzbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Rosenbrauerei Pößneck GmbH / Pößneck


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

15.01.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Schwarzbier


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr malzig


Geschmack:

sehr malzig, nach Röstaromen, süßlich, mild, langer Abgang


Sonstiges:

2005er-Test: Vielen Dank an Thomas Kummer für die Besorgung!!!


Fazit:

Bewertung 04.11.2005: Thüringen ist ja unter anderem auch für Schwarzbiere bekannt. Aus diesem Bundesland stammen unzählige Vertreter dieser besonderen Biergattung. Heute also eines aus Pößneck, einer Kleinstadt in der Nähe von Jena. Im Glas trumpft es mit seinem dunkelroten Lächeln auf. Durchschnittliche Schaummenge. Aber dann kommt der Moment, auf den man immer so gespannt wartet. Es schmeckt lecker. Das kann man nach dem ersten Schluck direkt sagen. Ein stark geröstetes Malz, eine Spur Karamell ist herauszukristallisieren. Sehr spritzig ist es, dazu eine fast samtene Anmutung. Es geht wirklich gut herunter. Der Hopfen kommt später und passt absolut perfekt zum restlichen Geschehen. Dieses Bier ist sehr harmonisch aufeinander aufgebaut. So muss ein Schwarzbier schmecken. Süffig, würzig, lecker. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 19.10.2013:
Interessant... Beim letzten Test 2005 hat das "Rosen Schwarzbier" die volle Punktzahl erhalten. Klasse. Und damit liegt die Messlatte heute besonders hoch. Mal schauen, wie die "Schwarze Rose", so der zweite Name dieses Bieres heute mundet. Das Aussehen ist topp: fast schwarz, mit dunkelroten Akzenten versehen, ist es, der Schaum darüber steht ganz gut. Eine feine Kakao-Note ist zu riechen. Also, bis hierhin ist alles topp. Der Antrunk ist süffig, sehr malzig und mit einer satten Karamell-Note geschwängert. Dazu dann noch minimale Kakao-Aromen. Eine leicht perlige Kohlensäure spielt mit, dadurch wirkt es relativ anregend. Neben den feinen, süßlichen Aromen ist auch der Hopfen nicht untätig und sorgt für eine zuerst leichte, dann immer schmeckbarere Würzigkeit. Im hinteren Drittel ist dieses Untergärige aus Thüringen angenehm trocken, dennoch lugt das Karamell immer wieder durch. Alles in allem ein leckeres Schwarzbier. Der Unterschied zu vielen anderen Vertretern: Der Hopfenanteil ist hier weitaus höher. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 15.01.2020:
Wieder einmal steht das "Rosen Schwarzbier" vor mir. Ich möchte hoffen, dass die Punkte heute nicht wieder weniger werden. Beim ersten Test gab es zehn, dann neun und heute? Vielleicht ja sogar mehr als die sehr guten acht Punkte... Nun denn, dann wollen wir mal. Das Etikett hat sich nicht verändert, die Zutaten und der Alkoholgehalt sind ebenfalls unverändert. Eingeschenkt sieht es sehr gut aus. Ein blankes Dunkelrot ist zu sehen, der Schaum steht gut. Zu riechen bekomme ich eine ordentliche Portion Röstmalz. Ja, das gefällt mir. Geschmacklich ist es leicht süßlich, die Kohlensäure ist eher zurückhaltend, das Röstmalz dominiert. Ein klasse Schwarzbier, das kann ich sofort sagen. Eine leichte Süße ist vorhanden, eine Spur Karamell kommt durch und rundet das Bier ab. Etwas Getreidiges ist vorhanden... Lecker. Der Hopfen hält sich zurück, die würzigen Aromen sind zurückhaltend... Sehr lang ist der Abgang. Mir gefällt das Bier ausgesprochen gut. Süffig, kernig, malzig. Alles in allem 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Rosen Bock

Rosen Edel-Hell

Rosen Pils


Rosen Pils

Rosen Kellerbier

Rosen Edel-Hell


Rosen Bock

Rosen Spezial

Rosen Pils


Rosen Spezial

Rosen Margareten-Bier

Rosen Edel-Hell






Impressum