webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Rosen Pils

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Rosenbrauerei Pößneck GmbH / Pößneck


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.07.2019


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, nach Aromahopfen, mild, langer Abgang


Sonstiges:

Wurde vom Bierclub.de zum "Bier des Monats Juli 2013" gewählt!


Fazit:

Bewertung 21.07.2003: Nicht schlecht, das Rosen Pils. Nur im ersten Moment sehr süß. Erst nach dem dritten Schluck und ein paar Sekunden Entspannung danach, kommt der hopfige Nachgeschmack voll zur Geltung. Für einen echten Bierkenner mag das süße Aroma zu Beginn eher abstoßend anmuten, aber das ist ja zum Glück alles Geschmackssache, gelle?? Insgesamt ein recht ordentliches Bier!!! Guter Durchschnitt! 6 von 10 Punkten.

Bewertung 14.07.2010:
Neuer Test, selbes Bier. Nun ja, ob das so stimmt, werden wir gleich erfahren. Unter Anderem ist das Etikett des "Rosen Pils" aus dem thüringischen Pößneck verändert worden, der Alkoholgehalt beträgt aber immer noch 4,8%vol. Mal schauen, wie es schmeckt, denn, auch das ist neu, der Hopfenextrakt fehlt auf der Zutatenliste. Und das kann ich gut heißen. Jetzt will ich es wissen... Hey, das Aussehen ist einwandfrei... Ein blankes goldgelb, darüber eine weiße, feste Schaumkrone. Super Einstand macht dieses Rosen Pils. Der erste Schluck ist, wie damals vor fast genau 7 Jahren, immer noch ziemlich süßlich. Aber irgendwie auch richtig lecker. Das Wasser ist ja mal ein Traum: butterweich und sehr bekömmlich. Dazu die ausgeprägte, leicht süßliche Malznote, die gerade im vorderen Drittel den Ton angibt. Mit der Zeit schwingt dann der würzige Hopfen mit, der aber alles andere als bissig ist. Frühestens zur Mitte hin kann man von diesem leicht würzigen, aber nicht wirklich bitteren Aromen etwas wahrnehmen. Das "Rosen Pils" ist wahrlich ein gutes Pils, aber keines für den harten Draufgänger-Typen, die beim Genuss eines Bieres in den Dünensand fällt. Nein, dieses spricht auch die Dame von Welt an, die nach dem Bürojob zusammen mit Ihren Kollegen den erfolgreichen Projektabschluss feiert. Sehr süffig, fein spritzig und vollkommen erhaben schmeckt dieses Pößnecker Bier. Alles in allem ein sehr gutes Exemplar thüringischer Braukunst. So kann man den Feierabend genießen. Würde ich jetzt noch einen etwas ausgeprägteren und vor allem eigenständigeren Charakter erleben, würde dieses Bier ganz oben stehen, so gibt es "nur" 8 von 10 Punkten.

Bewertung 28.07.2019:
Puh, endlich mal ein kühler Tag. In den letzten Tagen hatten wir es teilweise über 40°C hier in Düsseldorf, heute ist es den ganzen Tag bedeckt und nur 20°. Herrlich. Denn auch bei diesen "kühlen" Temperaturen macht Biertesten Spaß. Vor mir steht das "Rosen Pils" aus Pößneck in Thüringen und im Glas macht es eine eher durchschnittliche Figur. So richtig viel Schaum möchte sich nicht entwickeln, der Geruch hat aber eine leichte Aromahopfennote. Und diese spiegelt sich auch im Antrunk wider. Klar und deutlich kommen die feinen ätherischen Aromen durch. Sehr gut! So schmeckt das Pils auch direkt sehr hochwertig. Dabei bleibt es aber dezent würzig, die Bitte wird höchstens nur angedeutet. Leicht malzig schmeckt es im ersten Drittel, ab der Mitte lässt das Bier aber nach. Es passiert nicht mehr viel. Schade auch. Dadurch wirkt das Bier aber auch schön mild. Erst nach ein paar weiteren Schlücken entwickelt sich die Würzigkeit etwas, im Hintergrund schmecke ich nun diese feine Hopfennote. Der lange Abgang rundet dieses gute Pils ab. Schade, dass es nicht noch eine Spur würziger ist. So kann ich dem guten "Rosen Pils" sieben Punkte geben. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Flash
2011-10-05

Für ein Pils ungewöhnlich mild. Sicher Geschmackssache, aber für mich zählt es zu den schwächeren Pilsbieren in Thüringen. Aber die Konkurrenz an guten Bieren ist dort bekanntlich auch wirklich groß!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Rosen Bock

Rosen Edel-Hell

Rosen Schwarzbier


Rosen Kellerbier

Rosen Edel-Hell

Rosen Bock


Rosen Spezial

Rosen Schwarzbier

Rosen Spezial


Rosen Margareten-Bier

Rosen Edel-Hell





Impressum