webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Rolinck Pilsener Premium

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei A. Rolinck / Steinfurt (Deutschland)


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

30.08.2002


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:


Farbe:

helleres Goldgelb


Schaumkrone:

Cremig, sehr weiß


Geruch:

intensiv nach Hopfen


Geschmack:

mild, leicht süffig, kurzer Abgang, leicht nussig, feiner Hopfengeschmack.


Sonstiges:

Vielen Dank an Sandra für die Beschaffung dieses Bieres.


Fazit:

Ein leckeres Pilsbier, leicht süßlich, aber trotzdem herb und frisch im Abgang. Dieses Bier wird leider zu sehr unterschätzt !


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

B.B.
2023-04-10

Gestern beim Osterfeuer gab es dieses Bier aus der 0,33l Flasche . Die Bewohner der kleinen Ortschaft in Niedersachsen trinken es anscheinend gerne . Die meisten auswärtigen Gäste schüttelten sich . Es schmeckt nicht herb , sondern bitter . Schon sehr norddeutsch . Es hat keinen Geschmack der länger bleibt und das ist auch gut so .


pepone
2020-10-19

Die Brauerei Rolinck liegt in Steinfurt im nördlichen Münsterland. Das Hauptverbreitungsgebiet liegt eben auch im Kreis Steinfurt, aber auch im nördlichen Kreis Borken, im Emsland und bis nach Oldenburg. In den 90er Jahre versuchte man, im Westmünsterland und bis an den Niederrhein Fuß zu fassen. Man rührte ordentlich die Werbetrommel, übernahm das Faßbiergeschäft in einigen Kneipen und auf Festen. Dies hatte mittelfristig Erfolg. So kenne ich das Rolinck Pils damals aus diversen Kneipen meiner westmünsterländischen Kneipe. Mit der Übernahme durch Krombacher 2007 zog sich Rolinck wieder in sein Kernland zurück. Diverse Rolinck-Biere wie Weizen, Friedensreiter, Bernstein oder das Radler wurden vom Markt genommen. Interessanterweise wurde das Krombacher Weizen erst kurz nach der Übernahme von Rolinck auf den Markt gebracht. Zufall? Oder ein Krombacheretiket auf dem Weizen nach Rolinckrezept? ;-) Jetzt aber zum Bier: Ich habe es am linken Niederrhein in einem K+K-Supermarkt erstehen können. Die NRW-Flasche und das Etikett sehen aus wie aus den tiefen 90ern. Ziehmlich altbacken, mit pseudo-phantasiemedalien auf dem Etikett. Aber der Geruch ist ordentlich: wie eine frischgemähte Wiese riecht es. Auch der Geschmack kann was: zuerst frisch wird es dann gut herb. Es geht in die Richtung norddeutscher Biere. Der Geschmack ist voll und langanhaltend. Mit der Zeit wird es fruchtig-zitronig. Ein gutes Pils, herb-fruchtig, dafür weniger würzig. Aber kein Allerweltspils. Schade, dass es kaum noch zu bekommen ist. Krombacher täte gut daran, dem Rolinck ein Design-Relaunch zu verpassen und es als Spezialitäät neben dem Krombacher auf dem Markt zu positionieten. Von mir neun Punkte!


Troja71
2020-09-07

Dieses Pils war und ist in meiner Heimat allgegenwärtig. Von der meist älteren Generation hochgelobt, galt dieser "Tropfen" bei uns Jugendlichen leider vielerorts als "Schädelbrause" und "Magenkneifer" :( Leider kann ich nichts Besseres dazu schreiben, jedoch bekommen wir Jungs dieses Bier nur allzuschwermütig durch den Hals.


albert
2017-03-19

Wir holen uns oftmals einen Kasten Rolinck in Uelsen (NIedersachsen). Unsere Freunde (und leider auch unsere Jungs) sind verrückt nach diesem Bier. Wenn kein Rolinck da ist werde ich schon unruhig wenn Besuch kommt. Ich finde es ein Spitzenbier mit einem schönen Duft und einem sehr guten Geschmack


Trollklopper
2015-03-29

Trinkbar. Aber mit ähnlichen Konsequenten, wie Warsteiner: 1 Glas reicht = Kopfweh am nächsten Morgen. Daher ein no go für mich.


Schnecke
2014-12-19

Ein wirklich leckeres Pils mit feinherben Geschmack. Hoffentlich bleibt das auch so wo nun die Krombacher am Ruder ist.


Bruno
2013-12-14

Wir hatten das Rolinck Pils damals (19xx - 2006) in Oma´s Kneipe am Hahn. Und parallel das Lagerbier und den Friedensreiter aus der Flasche. Ich bin also mit Rolinck aufgewachsen...
Leider hat sich der Geschmack derart verschlechtert, daß ich seit 2006 bis heute auf Krombacher umgestiegen bin.
Just gestern abend war ich auf einer Veranstaltung, auf der es "nur" Rolinck vom Fass gab. Heute morgen habe ich einen Schädel, wie schon lange nicht mehr...
Mein Favorit ist Krombacher, auch wenn man hier vermehrt auf Veltins umsteigt ( Kiste 9,99€) Da zahle ich doch lieber ein paar Euronen mehr...


Stefan
2007-01-31

... hoffentlich behält Rolinck-Pilsener nach der Übernahme durch die Krombacher-Brauerei auf Dauer seinen besonderen Charakter! Die Brauerei hat vor Jahren versucht, auch über den Kreis Steinfurt hinaus Fuß zu fassen. Leider mit beschränktem Erfolg. Ich freue mich jedenfalls sehr, wenn es in einer Kneipe bei uns in Münster noch Rolinck gibt. Rolinck macht sehr originelle Plakatwerbung - vor Jahren wetterte man dabei auch folgenreich gegen Dosenbiere, wobei - wenn ich mich recht erinnere - (auch) eine Krombacher-Dose abgebildet war ,)  


Didi
2007-01-14

Es ist tatsächlich so, dass Rolinck Pils einen ganz eigenen Geschmack hat. Den kann man mögen oder auch nicht.  Ich bin jedenfalls nach vielen "Ausflügen" zu anderen Sorten jetzt wieder beim Rolinck als Standard-Sorte gelandet (obwohl die Brauerei jetzt Krombacher gehört). Kann auch jedem Bierfan einen Brauerei-Besuch nahelegen. Nach Film und Führung schließt sich eine ausgiebige Verkostung aller Rolink-Sorten an.  Empfehlenswert !  


Stefan
2005-09-07

... der letzte Kommentar zeigt, wie verschieden die Geschmäcker doch sind - ich wollte soeben ausdrücklich das Flaschenbier empfehlen... Na ja, mir persönlich schmeckt Rolinck jedenfalls manchmal sehr gut aus der Flasche, vom Fass ziehe ich dann doch andere vor. Außerdem mag ich es nicht immer, es hat einen eigenen, hier ganz treffend beschriebenen Geschmack, auf den man Lust haben muss. Das Bier ist vor allem im Westmünsterland zu Recht weit verbreitet und die recht große Brauerei ist auch Mitglied im Vitamalz-Verbund.  


Maik
2002-08-30

hey! studiere im münsterland, da gibt's keinen weg an rolinck vorbei. schmeckt ganz ok Geheimtipp: Rolinck vom Fass schmeckt sehr geil und 1000mal besser als aus der Flasche! und die rolinck-brauerei hat nun "Bastard" auf den Markt gebracht, ein cola-bier-mix -------> Finger wech!  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Rolinck Feines Lagerbier

Rolinck Friedensreiter Bräu





Impressum