webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Ringwood Razorback

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Ringwood Brewery (Marstons) / Ringwood


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

18.11.2018


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Bitter


Alkoholgehalt:

3,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, nach Lakritz, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus dem Vereinigten Königreich stammt das "Ringwood Razorback", ein Bitter mit nur 3,6%vol. Alkohol. Mal schauen, wie dieses leichte Bier aus dem Süden der Insel sich schlägt. Optisch ist es sehr ansprechend: Ein blankes Bernstein ist vorhanden, der Schaum steht gut und der Geruch ist leicht würzig. In den ersten Sekunden kommen leicht würzige Aromen durch, diese sind nach ein paar Sekunden aber wieder weg und eine satte Malzigkeit kommt durch, die aber trotzdem noch einiges an würzigen Aromen mitschwingen lässt. Für sehr kurze Zeit schmecke ich Lakritzaromen, diese sind aber nur im ersten Drittel wahrzunehmen. Überhaupt passiert im weiteren Verlauf auch nicht mehr viel... Der nächste Schluck: leicht malzig, relativ unspektakulär, ab der Mitte wird das Bier es interessanter, es schmeckt dann schön malzig, minimale Röstnoten kommen durch. Das war es dann auch fast schon. Spätestens zur Mitte hin lässt auch die Malzigkeit nach, es fällt quasi in ein geschmackliches Loch. Zurück bleibt eine sehr leichte Würzigkeit, minimal bitte schmeckt das Bier dann. Lang ist der Abgang, viel passiert da aber nicht mehr... Alles in allem ein ganz gutes Bier. Fünf Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-08-27

Das erste Craft Ale aus der Craft-Bier-Box von Lidl. Das Wildschwein kommt in in einer braunen 0,5l Flasche mit beigen Etikett und rot/silberner Schrift. Mit 3,6%. Kastanienbraun mit einem Stich ins rötliche gegen das Licht und weißer Schaumkrone sieht es sehr gut aus im Glas. Es ganz schwach würzig. Der erste Schluck ist sehr malzig bitter mit langem Abgang. Auch im zweiten und dritten Schluck schmecke ich nur die Bitterkeit. Das ist nicht mein Ding, ich gewöhne mich zwar an den Geschmack, aber es wird deswegen nicht wirklich besser, deshalb auch nur 5 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Ringwood Boon Doggle





Impressum