webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Riegeler Landbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Fürstlich Fürstenbergische Brauerei GmbH & Co. KG / Donaueschingen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

08.12.2017


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

malzig, würzig, langer Abgang


Geschmack:


Sonstiges:

Das 2010er-Testbier hatte 5,2%vol. Alkohol!


Fazit:

Bewertung 02.06.2010: Die Fürstenbergbrauerei ist seit einiger Zeit für das Brauen der Riegeler Biere zuständig. Seitdem werden die Biere, die gerne auch in einer urigen 0,5l-Bügelflasche angeboten werden, in Donaueschingen gebraut. Heute Abend steht das "Riegeler Landbier" vor mir, ein Export mit einem Alkoholgehalt von 5,2%vol. Die Bügelflasche passt nun noch besser zum Aufmachung. Schenken wir dieses Bierchen doch mal ein. Mit einem lauten Plopp öffnet sich die Flasche, der Inhalt ergießt sich satt goldgelb und mit einer durchschnittlichen Schaumkrone ins Biertestglas. Der Geruch ist leider etwas staubig, der erste Schluck lässt in den ersten beiden Sekunden ein bisschen das Aroma vermissen. Erst dann wird es süffiger und vor allem aussagekräftiger. So richtig rund möchte dieses Export aber nicht schmecken. Zu viele Ecken und Kanten sind im Antrunk zu vernehmen. Erst nach und nach kann sich der Geschmack beruhigen, leicht kernige Noten stoßen durch, dass aber auf eher durchschnittlichen Niveau. Mich stört der subtile Staubgeschmack ein wenig. So richtig warm werde ich mit diesem Riegeler nicht. Da kann auch das passende Etikett und die Gesamtaufmachung nichts ändern. Alles in allem ein eher durchschnittliches Bier mit zu vielen Fehlern. Da kann auch eine dezente Apfelnote nichts mehr dran machen. Für mich eher 6 Punkte wert. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 08.12.2017:
Wie sind einige Jahre vergangen seid dem letzten Test des "Riegeler Landbier" aus Donaueschingen. Am Etikett hat sich nichts getan, sehr wohl aber am Alkoholgehalt, der nun 5,4%vol. beträgt. Ob sich dadurch der Geschmack verbessert? Beim letzten Mal war es ja nicht so dolle. Schauen wir mal. Im Glas sieht es sehr gut aus. Das Goldgelb ist blank und glänzend, der Schaum ist üppig ausgeprägt und fest, der Geruch ist würzig. Bis hierhin ist doch alles prima. Geschmacklich ist es ebenfalls ziemlich gut. Und direkt besser als beim letzten Test 2010. In den ersten Sekunden kommt die Kohlensäure sehr gut durch, ein spritziger Antrunk ist vorhanden. Ein süffiger Geschmack ist vorhanden, das Malz sorgt für einen ordentlichen Körper. Urig und süffig schmeckt es. Durch das weiche Wasser ist es ziemlich bekömmlich. Auch, weil der Hopfen nicht übertrieben dolle ausgeprägt ist. Er passt sehr gut zum restlichen Bier. Der Abgang ist lang und rund. Ich kann heute Abend überhaupt gar nichts negatives über das Bier sagen. Es schmeckt rund und süffig, ein sehr leckeres Export-Bier. So kann ich diesem Bier unterm Strich sehr gute neun Punkte geben... Jammi! 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Fürstenberg Edel Export

Fürstenberg Festbier

Fürstenberg Premium Pilsener


Fürstenberg Qowaz 3,6%

Fürstenberg Weizen Hefe Hell

Riegeler Felsen Pils


Riegeler Export

Fürstenberg Weizen Kristallklar

Riegeler Neun Linden


Fürstenberg Premium Pilsener

Fürstenberg Weizen Hefe Dunkel

Riegeler Bock


Riegeler Export

Fürstenberg Edel Export

Fürstenberg Edelbräu


Bären Pilsner

Fürstenberg Gold

Fürstenberg Qowaz 3,2%


Riegeler Felsen Pils

Fürstenberg Premium Pilsener

Fürstenberg Edel Export


Bilger Stümple





Impressum