webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Riebeck Premium Pilsener

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Braunschweig (Oettinger-Gruppe) / Braunschweig


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

20.11.2011


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

hopfig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

2011er-Test: Hergestellt für Braugold Vertriebs GmbH & Co. KG/Erfurt // Das 2005er-Bier hatte noch 5,1%vol. und wurde bei Braugold Brauerei Riebeck GmbH & Co. KG/Erfurt gebraut


Fazit:

Bewertung 30.07.2005: Schönes Etikett. Sehr traditionsbewusst. Schön finde ich den Kessel in der Mitte.... OK, es handelt sich bei diesem Bier aus Erfurt um ein Pilsener. Das hatten wir ja auch lange nicht mehr. Seit mehr als 140 Jahren nun wird dieses Bier gerne in Thüringen getrunken und nun ist es endlich auch hier nach Düsseldorf gelangt. Gut! OK, dann wollen wir dieses Longneck-Fläschchen mal öffnen. Es riecht soft nach Hopfen, man weiß also, wo der Hase lang läuft. Mund öffnen, Schluck zu sich nehmen... Anständig. Hopfig, aber nicht zu bitter, malzig, aber nicht zu süß. Schöner Mittelweg wurde hier gefunden. Es hat einen frischen Charakter an sich. Dieses Pils gefällt mir wirklich sehr gut. Es ist aromatisch, hat zu Beginn einen leicht spritzigen Moment und hält die würzige Fahne die ganze Zeit hoch. Nicht schlecht. Sehr gutes Pilsbier aus Erfurt. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 20.11.2011:
Das "Riebeck Premium Pilsener" hatte beim letzten Test 2005 noch 5,1%vol. Und nun sind es 4,9%vol. Was ist da los? Aha, die Brauerei Braugold in Erfurt ist eine Vertriebsgesellschaft geworden. Man braut also gar nicht mehr in Erfurt, alleine die Stammwürze wird dort produziert. Gebraut werden die Biere in einer Brauerei n Braunschweig. Na, welche kann das wohl sein? Ich tippe auf die Oettinger-Tochter. Die Brauzentrale in Erfurt ist leider eine Brauerei, die auf den Weg in den Konkurs ist. Ich hoffe, dass sich das Blatt noch wendet. Aber kommen wir nun zum Bier. Beim letzten Test hat es tolle neun Punkte eingefahren, mal gucken, was es heute gibt. Im Glas sieht es vorbildlich aus: ein glasklares Goldgelb und der Schaum ist ansprechend. Der Geruch ist aber sofort vorne mit dabei, etwas härter in der Nase, aber durch und durch ein Pils. Geschmacklich haut mich das Riebeck aber nicht mehr um. Ziemlich würzig mit einer dieser unsäglichen Billigbier-Aromen im Antrunk. Das gefällt mir nicht. Sehr hopfig ist der Antrunk und auch ziemlich kantig. Gerade die ersten Sekunden erinnern, ohne Spaß, wirklich an ein Oettinger. Ich hoffe, ich bilde mir das nur ein, aber ich befürchte, dass meine Geschmacksnerven nicht ruiniert sind. Im Hintergrund ist es dezent malzig, die Kohlensäure ist durchschnittlich aktiv. Zwar wird das Riebeck mit der Zeit runder, dennoch ist es kein Vergleich zu dem Bier aus dem Jahre 2005. Schade... Unterm Strich bekommt dieses Bier 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

5,0 Original Export

5,0 Original Pils

5,0 Original Weizen


Braugold Spezial Pilsner

Von Raven Pilsener

Von Raven Pilsener


5,0 Original Pils

Braugold Spezial Pilsner

5,0 Original Citrus-Bier






Impressum