webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Rhaner 1904 RPM Rhaner Pale Märzen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Rhanerbräu GmbH & Co. KG / Schönthal-Rhan


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.12.2021


Testobjekt:

0,33l-Gourmet-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

sehr stumpfes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr fruchtig


Geschmack:

sehr fruchtig, nach Mango, etwas Eisbonbon, würzig, relativ trocken, dezent bitter, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Kalea und Beertasting.club!


Fazit:

Aus dem 23. Türchen des Kalea-Craftbeerkalenders habe ich das "Rhaner 1904 RPM Rhaner Pale Märzen" gezogen. Es handelt sich dabei um ein 5,6%iges Untergäriges, das mit Simcoe-Hopfen gebraut wurde. Dieser Hopfen darf ausschließlich im Yakima Valley angebaut werden. Und dieses Tal ist die Heimat des Yakima-Indianerstammes. Das erklärt auch das Etikett. Bleibt nur noch 1904... Dieses Jahr ist das Geburtsjahr des Rhaner Braustübls. Es trifft sich also die alte mit der neuen Welt. Eingeschenkt sieht es gut aus. Das Bernstein ist sehr stumpf, der Schaum ist mittelporig und relativ lange haltbar und zu riechen bekomme ich eine gute Fruchtigkeit. Wenig Kohlensäure ist vorhanden, dafür ist dieses Bier auch geschmacklich gut fruchtig. Mango kommt durch, aber auch Eisbonbon und florale Aromen. Pfirsich und Mandarine sind ebenfalls mit dabei. Nach ein paar Sekunden nimmt der würzige Anteil zu, Wacholder ist zu schmecken, auch ein Hauch Tannennadeln ist vorhanden. Ich nehme einen neuen Schluck zu mir und kann diese süßlichen und milden Früchte genießen, bevor das Bier dann würziger wird. Ja, gut schmeckt es. Aber ich hätte mich über mehr Kohlensäure gefreut. Alles in allem ist das "Rhaner 1904 RPM Rhaner Pale Märzen" lecker!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2021-12-27

Hinter dem vorletzten Türchen kommt das Rhaner Pale Märzen 1904 zum Vorschein. Ein Pale Märzen?Was ist das?… noch nie gehört, bin total gespannt. Nachdem es einige Stunden gekühlt wurde, steht die braune 0,33l Flasche mit seltsamen Indianermotiv auf dem Etikett, vor mir. Satte 5,6% versprechen etwas Spaß. Bernsteinfarben mit fingerdicker Schaumkrone steht es im Glas. Es riecht malzig mit einer Citrusnote. Der Antrunk schmeckt leicht würzig. Im Mittelteil kommen die Citrusfrüchte zur Geltung am ehesten Mango und vielleicht Papaya. Der Abgang ist ordentlich gehopft und verleiht dem Abgang eine ordentliche Bitternote. Zurück zur Frage am Anfang. Was ist das? Nachdem das Glas geleert ist und es mir sehr Gut gemundet hat, würde ich sagen es entspricht am ehesten einem Pale Ale. Gefällt mir sehr gut. 7 Kronkorken


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Rhaner Weihnachtsbier

Rhaner Export Hell

Rhaner Pils


Rhaner 1283 Hell

Rhaner Kellerbier

Rhaner Maxi-Bock


Rhaner Export Hell

Rhaner Schwarzer Pandur

Rhaner Panduren Weisse


Rhaner Lilly Bock

Rhaner Export Dunkel





Impressum